A62 Landstuhl Richtung Nonnweiler Zwischen AS Reichweiler und AS Freisen Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle, linker Fahrstreifen blockiert (16:14)

A62

Priorität: Sehr dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Fußball-Regionalliga: SV Elversberg feiert 4:0-Heimsieg gegen den SV Steinbach

Die SV Elversberg hat am Samstag in der Fußball-Regionalliga Südwest souverän mit 4:0 gegen den Aufsteiger TSV Steinbach gewonnen und bleibt somit weiterhin auf einem Relegationsplatz. „Wir spielen einfach stabiler, und es fühlt sich viel sicherer an als noch in der vergangenen Saison“, sagte Stürmer Mijo Tunjic, der gegen die Steinbacher gleich doppelt traf.

Vor 1112 Zuschauern in der Ursapharm-Arena in Elversberg hatte Tunjic bereits in der elften Minute die Chance zum 1:0, doch nach einer Flanke von Thomas Birk köpfte Tunjic TSV-Torhüter Sebastian Vogl aus acht Metern in die Arme. Sechs Minuten später machten es die beiden besser. Birk flankte auf den kurzen Pfosten, Tunjic war einen Schritt schneller als sein Gegenspieler, hielt den Fuß hin, und drin war das Ding – 1:0.

„Ich weiß, dass Birki direkt flankt und nicht noch ein oder zwei Schlenker macht. Wir kennen uns mittlerweile eben, das ist auch so ein Grund für die Stabilität“, sagte Tunjic. Der 27-Jährige war auch am 2:0 (20.) beteiligt. Markus Obernosterer führte den Ball bei einem Konter in die Hälfte der Steinbacher. Tunjic lief von rechts nach links und holte gleich zwei TSV-Abwehrspieler mit, die ihn verfolgten. In die entstehende Lücke auf der rechten Seite stieß Maximilian Oesterhelweg hinein, bekam von Obernosterer den Ball – und traf aus 16 Metern ins kurze Eck zum 2:0.

„Diese gnadenlose Effizienz hat mir schon gut gefallen“, lobte SVE-Trainer Michael Wiesinger seine Offensive. Weniger gefallen hat Wiesinger der Beginn der zweiten Halbzeit. Nach wiederholtem Foulspiel sah Innenverteidiger Kevin Maek die Gelb-Rote Karte und wird somit am kommenden Samstag ab 14 Uhr bei Wormatia Worms fehlen.

Dem überlegen geführten Spiel der SVE tat die Unterzahl keinen Abbruch. In der 50. Minute köpfte TSV-Stürmer Moritz Göttel aus fünf Metern neben das SVE-Tor. Es war die einzige Chance der Gäste in 90 Minuten. Auf der anderen Seite entschied die gnadenlose Offensivfraktion der Elversberger das Spiel. Wieder waren es Birk und Tunjic. Kapitän Birk spielte flach und quer durch das Mittelfeld, Tunjic legte sich den Ball an der Strafraumgrenze noch einmal vor und traf dann zum 3:0 (69.). „Wir freuen uns über den Sieg und die gute Leistung. Allerdings kann es im Fußball ganz schnell gehen, und du steckst wieder in einer Phase, in der es nicht so läuft“, bremste Kapitän Birk die Euphorie. Den Schlusspunkt zum 4:0 (83.) setzte Markus Obernosterer, der im Strafraum gefoult wurde und den Elfmeter selber verwandelte.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein