A8 Luxemburg - Saarlouis AS Perl in beiden Richtungen Anschlussstelle gesperrt, Baustelle bis 20.11.2017 06:00 Uhr (09.10.2017, 05:53)

A8

Priorität: Sehr dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ganz locker im Umgang mit dem Cocker: 30 Jahre Hundeverein „Hobby & Freizeit“ Heusweiler

Die Montage zeigt einige der vierbeinigen „Vereinsmitglieder“ vor der Hütte des Hundevereins „Hobby & Freizeit“ und des „Jagdspaniel Treffpunkt Saar“ in Heusweiler-Bietschied. Foto: Günter Jugelt

Die Montage zeigt einige der vierbeinigen „Vereinsmitglieder“ vor der Hütte des Hundevereins „Hobby & Freizeit“ und des „Jagdspaniel Treffpunkt Saar“ in Heusweiler-Bietschied. Foto: Günter Jugelt

An der Straße zwischen Heusweiler und Holz liegt der Hundeplatz des „ Hobby & Freizeit Clubs“. Der Hundeverein ist nicht nur eine Heimat für Amico, Cindy, Benny, Dark und etliche weitere vierbeinige Freunde – fast alle English-Cocker-Spaniel –, sondern er hatte einst auch dafür gesorgt, dass der ehemaligen und so langsam zerfallenden Pensionärshütte auf dem Gelände neues Leben eingehaucht wurde. Die Hütte ist nun seit 30 Jahren sowohl Heimat der Bezirksgruppe Saar des Jagdspaniel-Clubs (die seit 2011 genau genommen „Jagdspaniel Treffpunkt Saar“ heißt) als auch des Hobby-&-Freizeit-Clubs, dessen Ursprung in besagtem Jagdspaniel-Verein liegt.

 

 

Auf Initiative von Günter Jugelt, damals Sprecher der Bezirksgruppe Saar, fand und pachtete man das Gelände samt Hütte in Heusweiler-Bietschied. Auf die Suche nach einem eigenen Gelände war man nicht zuletzt aus einem ganz bestimmten Grund gegangen: Günter Jugelt sei überzeugt gewesen, „dass man nur über die Arbeit mit den Hunden Mitglieder gewinnen kann und ein Ausbildungsangebot auch für Nicht-Jäger bereithalten muss“, schildert Petra Michels, die Pressereferentin des Clubs und Sprecherin des „Treffpunkt Saar“. „In mühevoller Arbeit wurden dieses Gelände und die Hütte instand gesetzt“, so Petra Michels. Mit der eigenen Anlage im Rücken, wurde dann 1986 als zweiter Verein der „Hobby-&-Freizeit-Club“ gegründet.

 

 

Neben dem täglichen Arbeitseinsatz gab es schon in der Anfangszeit jeden Samstag gut besuchte Clubtreffen mit Ausbildung der Spaniels, die Bezirksgruppe erlebte gemeinsam mit dem Hobby-&-Freizeit-Verein „einen Aufschwung, den niemand erwartet hatte. – Samstags war ‚Hüttentag': Beginnend mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen wurde das Klub-Treffen eingeläutet. Nach dem Erfahrungsaustausch begann die Ausbildung der Hunde und endete meist mit einem Grillabend bei gemütlichem Beisammensein.“

 

Zur Hunde-Ausbildung gehören etwa Gehorsamsübungen, „Nasenarbeit“, Apportieren, Geräteübungen oder auch Verkehrssicherheit. Die spielerische Erziehung von Welpen und Junghunden habe sich daraus zwangsläufig ergeben. Regelmäßig werden auch Treffen und drei Mal im Jahr Wanderungen organisiert, ebenso wirke man an Zuchtschauen mit.

 

 

Der Hobby-&-Freizeit-Verein, deren Vorsitzende Ruth Großmann ist, hat inzwischen die Federführung über die gemeinsamen Aktivitäten, während sich der „Treffpunkt“ weiter um die Belange des Jagdspanielclubs kümmert. Auch Günter Jugelt bringt sich nach wie vor im Vereinsgeschehen ein.

 

 

Die Samstags-Treffen in und an der „Hütte“ gibt es nun schon 30 Jahre. Petra Michels: „Unsere Hunde dürfen frei im Gelände laufen, es besteht kein Leinen- oder Boxenzwang, und auch in der Hütte dürfen die Hunde selbstverständlich dabei sein.“

 

 

Zum Thema:

 

Auf einen Blick Sommerfest: 30 Jahre Hobby-&-Freizeit-Verein, das wird am Samstag, 13. August, ab 14 Uhr auf dem Vereinsgelände in Heusweiler-Bietschied gefeiert. „Spanielfreunde, die an unserem Klubleben Interesse zeigen, sind jederzeit herzlich willkommen“, heißt es in der Einladung. Zur Feier wird ein Parcours aufgebaut, es gibt Rennspiele, Übungen und Urkunden. Verein & Mitgliedschaft: Wer mehr über den Verein oder eine Mitgliedschaft erfahren möchte, erfährt näheres bei der Vorsitzenden Ruth Großmann, Tel. (0 68 06) 4 87 86. mr
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein