L252 Dudweiler - Autobahnzubringer A623 Zwischen Saarbrücken Meerwiesentalweg/Einmündung Dudweiler Straße und Einmündung Autobahnzubringer in beiden Richtungen Gefahr durch Tiere auf der Fahrbahn (21:16)

Priorität: Sehr dringend

7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Gas-Alarm im Schnell-Restaurant

Zum ersten Mal am langen Sonntag wird der Löschbezirk Neunkirchen-Innenstadt gegen 11.20 Uhr alarmiert. Grund: eine Türöffnung in der Marienstraße. Sofort rücken ein Löschfahrzeug und die Drehleiter aus, da zunächst ein Küchenbrand nicht ausgeschlossen werden kann. Nachdem die Wohnungstür geöffnet ist, kann Einsatzleiter Jörg Ermter schnell Entwarnung geben. Es handelt sich beim verkohlten Essen lediglich um Hühnereier, die in Wasser gekocht wurden. Die Wohnung wird wieder verschlossen, die Einsatzkräfte rücken ab.

Am frühen Abend, gegen 17.30 Uhr, wählen besorgte Restaurantarbeiter erneut den Notruf 112. Diesmal rückt der Löschzug der Innenstadtwache auf den Stummplatz aus. Noch während des verkaufsoffenen Sonntags löst die betriebseigene CO-Warnanlage eines Restaurants im Saarpark-Center aus. Geistesgegenwärtig evakuieren die Betreiber das Restaurant und betätigten den Notaus. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz geht daraufhin zur ersten Messung im Küchenbereich vor und findet schnell die Ursache für den Gasaustritt in einer defekten Getränkeanlage.

Dort strömt, vermutlich aus einer undichten Armatur, eine erhebliche Menge des Sauerstoff verdrängenden Gases aus. Nachdem die Anlage abgestellt, das Gebäude mit einem Elektrolüfter belüftet und die Räume erneut mit einem Gasmessgerät kontrolliert wurden, ist der Einsatz beendet. Eine Gefahr für die Besucher im Einkaufscenter bestand zu keiner Zeit, so die Einsatzleitung der Feuerwehr.

Zum dritten und letzten Mal schlagen die Meldeempfänger der Feuerwehrleute gegen 22.45 Uhr Alarm. Am ehemaligen Schlachthof in der Wellesweilerstraße ist ein Zweiachser-Anhänger eines Neunkircher Grillbuden-Besitzers in Brand geraten. Nach einem Selbstlöschversuch des Eigentümers, mit einem Pulverlöscher, war das Feuer bereits weitestgehend abgelöscht. Für die Nachlöscharbeiten muss der Inhalt des Anhängers mühsam ausgeräumt sowie der Zwischenboden wegen versteckter Glutnester entfernt werden. An Anhänger und Ladung entsteht Sachschaden. Die Brandursache ermittelt derzeit die Polizei .
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein