A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Gas-Preis: Versorger rechnen aber zum Jahreswechsel mit Erhöhung

Der in den letzten Monaten gestiegene Ölpreis könnte auch eine Erhöhung des Gaspreises nach sich ziehen. Verbraucherportale und Energieversorger rechnen zumindest damit.
 
Saarbrücken.
Bisher sind die Gaspreise in diesem Jahr weitgehend konstant geblieben. Allerdings erwartet das unabhängige Verbraucherportal Verivox spätestens zum Jahresende Preissteigerungen: „Für die zweite Hälfte des Jahres 2010 sind Gaspreiserhöhungen aufgrund gestiegener Rohöl- und Heizölpreise zu erwarten“, erklärt Peter Reese, Leiter Energiewirtschaft bei Verivox. Reese empfiehlt den Verbrauchern, sich vor dem Beginn der Heizperiode im Oktober für einen günstigen Gastarif mit möglichst langer Preisgarantie zu entscheiden.
Auch saarländische Gasversorger rechnen mit einem Preisanstieg. „Die Rohölpreise steigen und wir gehen von einer Anpassung des Gaspreises aus“, erklärt Arno Minn, Geschäftsführer der Stadtwerke Dillingen, auf SZ-Anfrage. Der Gaspreis ist eng an den Ölpreis gekoppelt. „Wir sind noch am Rechnen, zum 1. Oktober werden wir wohl nicht erhöhen, aber zum Jahreswechsel ist eine Erhöhung möglich“, sagt Minn voraus. Als Gründe für die erwartete Preissteigerung gibt er die größere Nachfrage nach Rohöl in China, USA und Europa an. Minn fügt aber an, dass der Gaspreis seit Juli vergangenen Jahres stabil geblieben sei. „Ein langer Zeitraum“, ergänzt er.
Bei den SSW-Stadtwerken in St. Wendel will man für eine Prognose noch den Monat August abwarten. Geschäftsführer Dietmar Bauer verfolgt die Tendenz des in den letzten fünf Monaten gestiegenen Ölpreises und erwartet offenbar nur geringe Preiserhöhungen: „Im Moment sieht es nicht so aus, dass sich der Ölpreis so verändert, dass er maßgeblich auf den Gaspreis auswirkt.“ Bei der Kommunalen Energie- und Wasserversorgung AG Neunkirchen (KEW) sind für die zweite Jahreshälfte keine Preiserhöhungen geplant. Werner Spaniol, Vorstandsvorsitzender der KEW, sagt: „In diesem Jahr wird aller Voraussicht nach Nichts passieren.“ Auch bei der Saarbrücker Energis geht man momentan noch von keiner Gaspreiserhöhung zum 1. Oktober aus und wolle abwarten, bis im November die Heizölnotierung vorliegt. „Die Frage ist auch, was die Versorger aus der Entwicklung machen“, erklärt Helmut Bier, Leiter der Abteilung Energiebeschaffung und Preise, weiter. sop
 



Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein