A623 Saarbrücken Richtung Friedrichsthal Autobahnauffahrt Anschluss A623 Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (22:57)

A623

Priorität: Sehr dringend

19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Gersweilerin wird Autobahn­heldin des Monats

Für ihren vorbildlichen Einsatz ausgezeichnet worden: Ira Quaranta.

Für ihren vorbildlichen Einsatz ausgezeichnet worden: Ira Quaranta.

Saarbrücken-Gersweiler. Ira Quaranta war am Abend des 9. August auf dem Heimweg von ihrer Arbeitsstelle in Sulzbach, als sie auf der A 623 eine Person durch die Luft fliegen sah. Eine Bikerin, die gerade erst den Führerschein bestanden hatte, hatte die Kontrolle über ihr Motorrad verloren, war gestürzt und schwer verletzt auf dem Seitenstreifen liegen geblieben. Sie hatte ihren Helm verloren, sich am Kopf verletzt und einen offenen Beinbruch erlitten.

Unsere Heldin reagierte sofort: Sie schaltete die Warnlichter an, hielt auf dem Seitenstreifen an und bat einen weiteren Helfer, einen Notarzt zu rufen. Doch dieser schien mit der Situation total überfordert. Quaranta: „Ich will niemandem einen Vorwurf machen. Aber derjenige wusste nicht einmal, wo er anrufen soll und hat noch mit mir über die richtige Nummer diskutiert."

Zunächst beruhigte die Helferin den total geschockten Beifahrer, dann zog sie allein das Motorrad von der Straße. „Leider hat mir niemand geholfen." Nachdem die Unfallstelle abgesichert war, eilte sie zurück zu der verunglückten Fahrerin und leistete bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte Erste Hilfe: Sie legte das Bein der Verletzten in eine gerade Position, versorgte ihre Wunden und brachte sie in die stabile Seitenlage.

Die verunglückte Frau war nach dem Unfall zunächst ins Koma gefallen. Doch dank der Hilfe von Ira Quaranta kam sie ohne bleibende Schäden davon. Mittlerweile befindet sich das Unfallopfer laut AvD auf dem Weg der Besserung. „Als ich sie zum ersten Mal im Krankenhaus besucht habe, hatte ich eine richtige Gänsehaut“, schildert Ira Quaranta diesen emotionalen Moment. Ihrer Meinung nach müssten Erste-Hilfe-Kurse verpflichtend sein. Die Helferin: „Ich frische mein Wissen mindestens alle zwei Jahre auf.“ Auch wegen dieser Einstellung wurde sie zum Highway Hero Oktober ausgezeichnet.
Anca Klein

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein