Saarland: Im Bereich Nordsaarland: Gefahr durch Schnee- und Eisglätte. (09:50)

Priorität: Dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Grenzüberschreitende Großaktion: Polizei kontrolliert über 2000 Autos

Mehr als 260 Beamte der Saar-Polizei, der Bundespolizei und des Zolls waren am Mittwoch und Donnerstag beim grenzüberschreitenden Fahndungs- und Kontrolltag „Interregio 2013“ im Saarland im Einsatz. Diese Großaktion lief zeitgleich in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hessen sowie in Frankreich, Luxemburg und Belgien. Nach Angaben der Pressestelle des Landespolizeipräsidiums wurden innerhalb von 24 Stunden auf überregionalen Straßen insgesamt über 2000 Fahrzeuge überprüft und mehr als 1100 Personen einer „intensiveren Kontrolle unterzogen“.

Der Schwerpunkt galt demnach der Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität, insbesondere dem Transport von Diebesgut aus Wohnungseinbrüchen. Am Saarbrücker Grenzübergang „Goldene Bremm“ traten französische und saarländische Polizisten gemeinsam auf den Plan.

Die Bilanz der Aktion im Saarland: Die Landespolizei, die unter anderem 13 stationäre Kontrollstellen eingerichtet hatte, stellte 26 Straftaten wie Fahren unter Alkoholeinfluss, Waffen- und Drogendelikte fest. Sieben Blutproben wurden angeordnet, zwei Führerscheine beschlagnahmt und 520 Ordnungswidrigkeiten registriert.

Beamte der Bundespolizeiinspektion Bexbach überwachten verstärkt Bahnhöfe und Züge sowie den Flughafen. In einem Zug wurden neun Afghanen und Syrer aufgegriffen, die illegal ins Land einreisen wollten. Die Bundespolizisten konnten zudem zwei Haftbefehle vollstrecken und stellten in zwei Fällen Waffen sicher. 28 Einsatzkräfte des Hauptzollamtes Saarbrücken kamen 90 Fällen möglicher Schwarzarbeit auf die Spur und stoppten neun Schmuggler, die Benzin, Tabak oder Bargeld aus Luxemburg nach Deutschland bringen wollten. mju

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein