A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Großbaustelle: Noch mehr Stau in Homburger City erwartet

  Auf den Straßen in und um Homburg läuft es nicht rund. Lange Staus zu den Hauptverkehrszeiten gehören derzeit zum Alltag. Grund dafür sind zahlreiche Baustellen. Im Bereich des Autobahnkreuzes Neunkirchen/A 8 behindern Sanierungsmaßnahmen den Verkehr. Und auch die Brücken-Baustelle am Autobahnanschluss Homburg sorgt für Verdruss. Beide Maßnahmen sollen bis in den November hinein andauern.

Zu diesen Arbeiten des  (LfS) muss man noch die Baustellen von Stadt und Stadtwerken addieren. So wird Homburg faktisch zur Großbaustelle. Nun scheint sich eine weitere Verschärfung abzuzeichnen. Laut Stadtverwaltung beabsichtige der LfS in Kürze die B 423 im Bereich der Innenstadt zwischen Mannlich-Gymnasium und Kreuzung Ringstraße zu sanieren. Der Start sei für Beginn der Herbstferien geplant, so Homburgs Pressesprecher Jürgen Kruthoff gestern. Das trifft dann das Herz der Stadt. Denn so wird der wichtigste Verkehrsknotenpunkt Homburgs zeitweise lahm gelegt.

Klaus Kosok, Pressesprecher des LfS, bestätigte gestern grundsätzlich die Informationen der Homburger Stadtverwaltung. So soll ab kommendem Montag, dem ersten Tag der Herbstferien, in insgesamt sieben Bauabschnitten die B 423 saniert werden. Begonnen wird dabei zwischen dem Kreuzungsbereich Straße Am Forum und der „Forum-Kreuzung“ B 423/Saarbrücker Straße (Entenweiherstraße). Dieser Bauabschnitt soll bis zum 25. Oktober abgeschlossen sein. Und hier dürfte wohl die größte Beeinträchtigung entstehen. Denn in diesem Zeitraum wird die B 423 in diesem Teilstück komplett gesperrt. Es folgt dann ein Vor und Zurück entlang der Bundesstraße. Bis zum 11. November soll der letzte der sieben Bauabschnittte, der Kreuzungsbereich B 423/Ringstraße/Entenmühlstraße, abgeschlossen sein. Im Klartext: Drei Wochen lang wird Homburgs Hauptverkehrsader mehr oder minder schlecht bis zeitweise gar nicht zu passieren sein. „Diese Informationen sind aber vorbehaltlich zu sehen, die endgültige Absprache zu den Bauzeiten findet erst Mitte dieser Woche statt“, verdeutlichte Kosok gestern.

Kosok warb auch Um Verständnis für die Bauarbeiten und wies darauf hin, dass man bewusst dafür sorge, die deutlichsten Einschränkungen in die Zeit der Herbstferien und der Wochenenden zu legen. Diese gute Absicht des LfS kann man honorieren – im Kontext der vielen anderen Baustellen ganz unterschiedlicher Träger scheint aber die Geduld der Autofahrer am Ende. Dies machen auch einige Kommentare auf der Facebook-Seite der„Saarbrücker Zeitung“ deutlich. So schreibt Christian Schäfer mit Blick auf die Stadtwerke-Baustelle in Einöd und die zeitgleich laufenden Arbeiten an der A 8: „Eine Baustelle in der Ortsdurchfahrt, wenn auf der Autobahn schon alles dicht ist, das finde ich schon recht fragwürdig.“

Seitens der Stadt, selbst Träger von Baumaßnahmen, hat man Verständnis für die angespannte Situation der Autofahrer. „Wir stehen natürlich in Abstimmung mit dem LfS. Da wünschen wir uns aber eine weitere Intensivierung der Kommunikation“, sagt Kruthoff
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein