A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Große Veranstaltungs-
auswahl für Halloween-Fans

Saarbrücken. Von der „Radio Salü Halloween Party“ in der Saarbrücker Disco „N8-Werk” bis zur „Ü30“-Alternative im Event-Haus St. Ingbert: In der Nacht der Geister können Hexen und Vampire an zahlreichen Orten der Region tanzen. „'Halloween im Schloss' ist „die Mutter aller Halloween-Partys“, behauptet Veranstalter Dominik Kunz. Seine Firma „Kunzwerk“ habe 1998 die erste große Fete dieser Art an der Saar organisiert, sagt er. 2007 musste diese jedoch umziehen, weil die Verwaltungsspitze das Saarbrücker Schloss für die Veranstaltung als „nicht mehr angemessen“ empfunden habe.

In den folgenden Jahren wurde im Rathaus und in der Bel Étage gefeiert. Die 2010er-Ausgabe fiel sogar komplett aus. „Es war nicht möglich die Veranstaltung so anzubieten, wie man es aus dem Schloss gewohnt war“, erklärt Kunz. Nach „langen, bissigen“ Verhandlungen könne die Party nun – wenn auch mit einigen Auflagen – wieder an ihrem Original-Schauplatz steigen. Neben dem Hauptbereich im Festsaal gebe es auch eine Paartanzfläche. Im Gegensatz zu früher setze er an diesem Montag ab 21 Uhr weniger auf die typischen Discogänger, sondern auf das reife Publikum zwischen 25 und 65 Jahren, so der Organisator.



Auch für kleine Gruselfans ist das Angebot an Veranstaltungen groß: So steigt zum Beispiel auf Burg Montclair an diesem Samstag ab 14 Uhr eine Kinder-Halloween-Fete mit Nachtwanderung. Im Saalbau St. Wendel wird am Montag, 31.  Oktober, ab 17 Uhr, wieder das Geisterfest mit viel Musik und Zauberei gefeiert. Und bei der Halloween-Ausgabe der „Kinder Mini-Disco“ am Allerheiligentag ab 14.30 Uhr im Saarbrücker „N8-Werk“ kann das kleine Gruselvolk nicht nur tanzen, sondern auch für die Benefiz-Aktion „Hilf-Mit!“ der SZ spenden. Ein Teilerlös geht an das Projekt.

Mit zwischen 10 000 und 15 000 erwarteten Besuchern gilt dagegen der „Kinder-Halloween“ im Deutsch-Französischen Garten (DFG) in Saarbrücken als größte Veranstaltung ihre Art in der Region. An diesem Sonntag treffen sich dort von 14 bis 21 Uhr wieder die kleinen Hexen und Mini-Gespenster zum Spielen, Basteln und Singen. Zu den Neuheiten 2011 gehören nach Angaben der Organisatorin Christine Baran von der Landeshauptstadt ein kleines Ritter- und Prinzessinnen-Turnier sowie ein Schaukelzoo mit Einhörnern, Drachen & Co.

Für diejenigen, die Halloween lieber Zuhause feiern, gibt es im Internet von Hexenbrühe bis Schlangenbrot zahlreiche Rezepte. Bei „Früchte Kreis“ in Saarbrücken würden zurzeit vor allem Speisekürbisse für Suppen gut nachgefragt, sagt ein Verkäufer. Bei einem benachbarten Supermarkt erfreuen sich Kartoffelpuffer in Kürbisform großer Beliebtheit.

Ein Partyservice bietet sogar ein spezielles Halloween-Bufett mit Gespenster-Quiche, teuflischem Grillschinken und Hexengrütze an: „Ein absoluter Renner“, freut sich Küchenchef Uwe Zimmer.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein