A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern Zwischen Tankstelle mit Kiosk Homburg Saar und AS Waldmohr Gefahr durch defektes Fahrzeug auf dem Standstreifen (20:28)

A6

Priorität: Sehr dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Großes Star-Aufgebot bei Homburger Festa Italiana

Pietro Lombardi, Nevio, Frida Gold und Giovanni Zarella werden zur Festa Italiana in Homburg erwartet.

Pietro Lombardi, Nevio, Frida Gold und Giovanni Zarella werden zur Festa Italiana in Homburg erwartet.

Homburg. Die Ferien sind zu Ende, der Alltag hat die meisten wieder, doch in Homburg ist dennoch Urlaubszeit. Das liegt nicht daran, dass hier die Uhren anders gehen würden, Grund dafür ist vielmehr die Festa Italiana. Dazu verwandelt sich bis Sonntag Homburgs Innenstadt in ein Stück Italien.

Und weil zum Sehnsuchtsland der Deutschen neben passendem Essen und Getränken die Musik gehört, wird auch hier jede Menge aufgetischt – und das in allen möglichen Stilrichtungen. Neben vielen anderen (siehe Info) wird wohl allein der Superstar- Gewinner Pietro Lombardi die Fans in Scharen locken.

Liebe und schöner Gesang

Zum Auftakt wird es heute um 20 Uhr jedoch zunächst klassisch, wenn das Homburger Kammersinfonie-Orchester unter der Leitung von Markus Korselt wieder bei einem Open Air aufspielt. Berühmte italienische Arien unter dem Motto „Belcanto e amore“ werden erklingen – mit dabei sind der Cellist Professor Claus Kanngiesser, der Tenor Jevgenij Taruntsov, die Sopranistin Elizabeth Wiles und die Mezzosopranistin Tereza Andrasi des saarländischen Staatstheaters.

Amore, also die Liebe, stand dabei bereits in den vergangenen Jahren über den Klassik-Open- Airs der Festa – allerdings mit wechselnden Zusätzen. Diesmal tritt neben die Liebe der schöne Gesang, italienisch bel canto. Dem wird gehuldigt mit Stücken von zum Beispiel Rossini, Donizetti und Verdi. Freuen können sich die Zuhörer da etwa auf „E lucevan le stelle“ aus Puccinis Oper Tosca. „Ein fabelhaftes Stück, voller Emotionen, ein einziger Aufschrei an Liebe, Verzweiflung und das Wissen, dass man Abschied nehmen muss“, beschreibt es Korselt. Und auch in der Arie „Non piu mesta“ aus Rossinis „La Cenerentola“ sieht er einen Höhepunkt. Für funkelnden Klang wird Tereza Andrasi sorgen, die schon in der vergangenen Opernproduktion im Staatstheater die Titelrolle übernommen hatte. Das sei eine Arie, die „nicht viele singen können“. „In die Vollen“ gehe man schließlich mit Beethovens „Ode an die Freude“, bei dem der Verdi-Chor der Festa Italiana zum Einsatz komme, so Korselt zum Programm – ein schöner Auftakt zum Italien- Urlaub vor der eigenen Haustür also. Den kann man in den folgenden Tagen ganz nach Lust und Laune gestalten: dem Promilauf für den guten Zweck zusehen oder einem deutsch-italienischen Umzug zujubeln, beispielsweise. Auf jeden Fall aber kann man sich, ganz wie in den Ferien, genussvoll treiben lassen und die italienischen Momente des Lebens genießen.

HINTERGRUND

Die Festa Italiana wird ab heute bis zum Sonntag, 21. August, in Homburg gefeiert – und zwar auf dem Christian-Weber- Platz, dem Marktplatz und in der St.-Michael-Straße (Ilmenauer Platz). Am Samstag und Sonntag fährt eine Bimmelbahn durch die Stadt. Es gibt neben jeder Menge kulinarischer Angebote einen Promilauf und einen deutsch-italienischen Umzug. Dazu kommt ein umfangreiches Musikprogramm mit vielen Höhepunkten, unter anderem sind Superstar- Gewinner Pietro Lombardi, Nevio, Giovanni Zarrella, Bubble Beatz und Frida Gold zu hören und zu sehen. Auch die Fahnenschwinger und die Folkloregruppe L’Ariella ziehen durch die Straßen. Heute Abend um 20 Uhr startet das große Fest mit einem Klassik Open Air. Dafür gibt es im Stadtbusbüro im Talzentrum noch Stehkarten. ust

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein