A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Grüne sorgen sich über Kahlschläge in saarländischen Wäldern

Die Wälder würden teilweise „mit rabiaten Methoden malträtiert“, was deren Entwicklung beeinträchtige. Nun fordern die Grünen, dass die Landesregierung das Waldgesetz anpasst. Es sei zwar vorgeschrieben, dass solche Kahlschläge angezeigt und genehmigt werden müssen und in großflächigen Fällen eine Verpflichtung besteht, die Stellen wieder zu bewalden. Aber das geschehe wegen der hohen Kosten nur unzureichend, sagte der Grünen- Vize und forstpolitische Sprecher Klaus Borger. Man sei sich des Problems bewusst, sagte eine Sprecherin des Umweltministeriums.

„Es ist nicht zu leugnen, dass in der Vergangenheit gegen das Waldgesetz verstoßen wurde“, hieß es. Doch der geschätzte Anteil von 0,54 Prozent kahlgeschlagener Waldflächen der insgesamt 93 000 Hektar saarländischen Waldes sei kein Indiz dafür, dass „in großem Stil gegen geltendes Recht verstoßen würde“. Das Umweltministerium prüfe die Verstöße durch das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz und wolle eventuell Bußgelder verhängen. Zusätzlich laufe eine Kampagne zur Aufklärung kleiner Privatwaldbesitzer.

Dazu sei beim Waldbauerntag ein Flugblatt mit dem Namen „Kahlschlagfreie Waldbewirtschaftung“ ausgeteilt worden. Zudem gebe es Info-Veranstaltungen und Beratung durch die Fachreferate des Ministeriums. Die Grünen fordern darüber hinaus eine Anpassung des Jagdgesetzes und eine Stärkung der Forstbetriebsgemeinschaften. jan

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein