A623 Friedrichsthal Richtung Saarbrücken Zwischen AS Saarbrücken-Herrensohr und Einmündung Rodenhof Bauarbeiten, linker Fahrstreifen gesperrt, Stau zu erwarten bis 19.10.2017 05:00 Uhr (17.10.2017, 16:49)

A623

Priorität: Dringend

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Guardiola unterstützt insolventen Fußball-Oberligisten Borussia Neunkirchen

Pep Guardiola zierte sich zunächst, als er sein Autogramm an die wohl begehrteste Stelle auf dem 54 Jahre alten VW Käfer setzen sollte. Nach kurzer Überzeugungsarbeit des Pressesprechers tat der Star-Trainer des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München Nicky Kassner und Jörg Eisenhuth dann aber doch den Gefallen und platzierte seine Unterschrift direkt in das Wappen von Borussia Neunkirchen . Das befindet sich auf der Motorhaube des weißen Kult-Autos, das von Kassner und Eisenhuth zu Spendenzwecken für die finanziell marode Borussia durch ganz Deutschland gefahren wird (wir berichteten). Pünktlich zum Heimspiel an diesem Samstag, 14.30 Uhr, gegen die TSG Pfeddersheim treffen die beiden mit ihrem Gefährt am Ellenfeld ein. Vor dem Anstoß soll ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm viele Zuschauer anlocken und zum Spenden motivieren.
 

Ribéry unterschreibt auch

„Wir sind gerade noch ziemlich beeindruckt, muss ich zugeben“, sagte der frühere Fanbeauftragte Nicky Kassner am Freitagmittag kurz nach dem Besuch bei den Bayern. Es war einer der letzten ihrer Tour durch die Bundesrepublik, bei der sie Trainingsgelände von Bundesligisten anfuhren und um Autogramme auf den „Borussen-Käfer“ baten – mit Erfolg: Europas Fußballer des Jahres 2013, Franck Ribéry , und Weltmeister wie WM-Kapitän Philipp Lahm , Welttorhüter Manuel Neuer (alle drei FC Bayern), WM-Siegtorschütze Andre Schürrle ( VfL Wolfsburg ), Kevin Großkreutz ( Borussia Dortmund ) oder Christoph Kramer ( Borussia Mönchengladbach ) steigerten mit ihren Unterschriften den Marktwert des Autos. Bundesliga-Urgestein Reiner Calmund verhalf der Aktion durch seine Kontakte zu den Clubs zu großer Aufmerksamkeit.

„Zu viel Smalltalk kam es eigentlich nicht“, berichtet Nicky Kassner von den Begegnungen mit den Bundesliga-Stars. „Aber das war ja auch nicht wichtig. Wir kamen ja immer zu Trainingszeiten an – und da waren wir froh, dass die sich überhaupt die Zeit für uns genommen haben.“
 

Plausch mit Weidenfeller

Bei Borussia Dortmund durften die beiden im Mannschaftsbereich frühstücken. Mit Nationaltorwart Roman Weidenfeller , der in der Jugend lange für die SF Eisbachtal im Tor stand, war sogar ein kurzer Plausch über den Traditions-club aus Neunkirchen möglich. „Viele junge Spieler kennen den Verein gar nicht“, musste Kassner feststellen. Ihn juckt das allerdings nicht: „Ich schaue auch nicht die Sportschau und kannte die Hälfte derer, die unterschrieben haben, auch nicht.“

Fünf Tage Urlaub und reichlich Stunden auf der Autobahn investierten die beiden Fans für ihren Club bisher. Der schon planmäßige Stau in Nordrhein-Westfalen und der anstrengendste Trip von Mainz nach Ingolstadt waren dabei nicht gerade vergnügungssteuerpflichtig. Wenigstens wurde der Käfer geschont und die ganze Zeit auf einem Anhänger transportiert. „Er ist fahrtüchtig, aber derzeit nicht zugelassen“, erklärt Kassner. Der neue Besitzer könne ihn nach entsprechender Anmeldung also auch im Straßenverkehr nutzen. Ein Hingucker ist der Käfer schon jetzt – auch dank der Unterschrift von Bayern-Trainer Pep Guardiola.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein