Saarland: Saarwellingen, Bahnhofstraße, Unfall, Verkehrsunfallaufnahme durch Polizei, Vollsperrung der Bahnhofstraße vom Einmündungsbereich Sonnenstraße bis Einmündungsbereich Lebacher Straße. (17:41)

Priorität: Sehr dringend

23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

HG Saarlouis: Ein Sieg, und alles ist offen

Saarlouis. Trainer Christoph Barthel bringt es auf den Punkt: „Ich würde das Spiel richtungsweisend nennen.“ Ihm ist klar, um wie viel morgen beim TV Hochdorf, 20 Uhr, geht. Der Trainer: „Mit einem Sieg können wir den Abstand auf den Tabellenführer Gensungen wahren, und uns von Hochdorf absetzen.“

Nur einen Punkt liegt Hochdorf hinter Saarlouis, das im Januar wieder auf drei Punkte an Gensungen herangerückt ist. Und jetzt geht es für die HGS eben dorthin, wo in dieser Saison noch kein Team punkten konnte. Selbst der bis dahin ungeschlagene Tabellenführer Gensungen unterlag mit 27:30 in Hochdorf. Die Vorzeichen stehen gut in Saarlouis. Schon das Hinspiel gewannen sie. Der Trainerfuchs: „Und wir haben im Januar teilweise sehr guten Handball gespielt.“ Vor allem wird aber die Liste der Ausfälle wieder kürzer. Fast schon ungewohnt für den Trainer: „Ich habe im Moment elf Spieler im Training. Das hatte ich seit Ewigkeiten nicht mehr.“

Dabei fällt auch der Name Peter Vozar. Der frisch von der WM in Kroatien zurückgekehrte Rückraumspieler musste wegen Grippe Antibiotika nehmen, geht aber davon aus, dass er am Samstag fit ist. Und jetzt, da Gensungen nach den ersten Punktverlusten den Nimbus des Unbesiegbaren verloren hat, wächst auch im Umfeld der HGS wieder die Hoffnung. Der Trainer: „Die Euphorie ist zurück. Es liegt an uns, sie zu erhalten.“ Ganz auszublenden ist die Gefahr aber nicht, dass diese Euphorie bei einer Niederlage und wachsendem Abstand auf Gensungen (am Samstag beim Vorletzten SF Budenheim) verpuffen könnte. szn/avm Die HF Untere Saar brauchen im Abstiegskampf dringend ein Erfolgserlebnis.

Allerdings liegt Ihnen ein dicker Brocken im Weg: Gelnhausen (Samstag, 18 Uhr, in Gelnhausen). Im Hinspiel siegten die Hessen mit 32:29. zudem treten die Wölfe von der Saar ohne Torjäger Andy Dörr (Bandscheibenvorfall) an.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein