A620 Saarlouis Richtung Saarbrücken AS Ensdorf Gefahr durch defektes Fahrzeug auf dem Standstreifen (10:12)

A620

Priorität: Dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Häufung von Straftaten war Thema im Gemeinderat

Nachrichten aus der Region Neunkirchen.

Nachrichten aus der Region Neunkirchen.

Einbrüche, Überfälle, Brandstiftungen in Merchweiler und engerer Umgebung, gehäuft vor allem im vergangenen Oktober und November, beunruhigen einheimische Kommunalpolitiker.

„Die Häufung der Vorfälle lässt auf gezielte Aktivitäten schließen“, vermuten Vertreter von SPD, Linken und Grünen. Die Fraktionsgemeinschaft im Gemeinderat brachte deshalb in der jüngsten Ratssitzung eine Resolution ein, die zum Ziel hat, die Abschreckung für Kriminelle durch vermehrte Polizeistreifen zu erhöhen. Der Gemeinderat Merchweiler, so heißt es in der Beschlussvorlage, fordere die Polizeidienststelle Illingen auf, „gerade in den Wintermonaten mehr Präsenz in Merchweiler und Wemmetsweiler zu zeigen“. „Wir müssen die Ängste der Bevölkerung wahrnehmen und auf die Situation hinweisen“, begründete SPD-Fraktionschef Patrick Weydmann den Vorstoß.

Nach mehreren Debattenbeiträgen einigte sich der Rat einstimmig darauf, die Resolution zu vertagen und die Diskussion zunächst im zuständigen Ausschuss zu vertiefen. Die Initiatoren sahen dies ein. „Das Signal wirkt nur bei einer ganz breiten Mehrheit im Rat“, stellte Weydmann fest. Hans-Gerhard Jene (CDU) hatte unter anderem bemängelt, dass die SPD im Vorfeld nicht den „Schulterschluss“ mit der CDU zu diesem wichtigen Thema gesucht hatte.

Michael Marx (CDU) schlug vor, den Illinger Polizeichef oder dessen Stellvertreter zur beabsichtigten Ausschusssitzung einzuladen. So könne man herausfinden, ob das deutliche Plus an Straftaten spezifisch für Merchweiler oder ein allgemeiner Trend sei. Bürgermeister Walter Dietz hatte zuvor die Meinung geäußert, dass Merchweiler laut den Statistiken des Saarbrücker Innenministeriums „kein Sonderbezirk“, sondern Teil einer landesweiten Entwicklung sei.

Ein weiteres wichtiges Argument nannte Marx: Die Polizeiinspektion Illingen könne eigentlich nicht Adressat der Resolution sein. „Das ist so, wie wenn man auf einen Musikball geht und sich beschwert, dass keine Mädchen da sind“, so der blumige Vergleich des Wemmetsweiler Ortsvorstehers. Die Illinger Inspektion werde nämlich nach dem Willen des Landes zunehmend ausgedünnt und könne ihre Präsenz „faktisch nicht erhöhen“. „Die Polizeireform hinterlässt hier merkbar Spuren“, stellte Marx fest. Die Merchweiler Forderungen müssten sich folglich ans Innenministerium richten.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein