L130 Hirzweiler - Oberlinxweiler Zwischen Urexweiler und Remmesweiler in beiden Richtungen Gefahr durch Tiere auf der Fahrbahn (06:49)

L130

Priorität: Sehr dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Halloween-Veranstaltung: Bald wird es schaurig in der St. Ingberter Innenstadt

Stadtmarketing-Geschäftsführer Thomas Debrand und Stadtmarketing-Mitarbeiterin Julia Haberer-Settele sind bereit: Die Halloween-Veranstaltung in der Innenstadt kann kommen.

Stadtmarketing-Geschäftsführer Thomas Debrand und Stadtmarketing-Mitarbeiterin Julia Haberer-Settele sind bereit: Die Halloween-Veranstaltung in der Innenstadt kann kommen.

In der Fußgängerzone soll es von kleinen Hexen , Vampiren, Zombies und Geistern nur so wimmeln: Das Stadtmarketing St. Ingbert lädt am 31. Oktober zum ersten Mal zur Halloween-Veranstaltung in die St. Ingberter Innenstadt ein. Es wird ein Programm für Groß und Klein geboten.

 

Um 14 Uhr geht es mit einem Kunstmarkt los. Ab 15 Uhr wird das Albertus-Magnus-Gymnasium Kürbisschnitzen und Kinderschminken vor der Engelbertskirche anbieten.

 

Um 16 Uhr wird es in der Buchhandlung Friedrich eine Grusellesung geben. Gegen 17 Uhr und gegen 19 Uhr wird die Tanzschule Strutek Tanzaufführungen präsentieren, die zum Mitmachen anregen sollen. Um 17.30 Uhr startet der Lichterumzug vor der Engelbertskirche, zu dem die selbstgefertigten Kürbisse mitgenommen werden können. Gegen 18.30 Uhr wird es die Feuershow Magic Dreams on Fire geben. Bevor dann ab 20 Uhr in verschiedenen Kneipen Halloween-Partys steigen, wird noch der gruseligste Kürbis prämiert. Die Gastronomie und Essens- und Getränkestände sorgen in der Innenstadt für Speis und Trank. „Es wird passend zu Motto und Jahreszeit auch Zuckerwatte- und Maronenstände geben“, berichten Stadtmarketing-Geschäftsführer Thomas Debrand und Stadtmarketing-Mitarbeiterin Julia Haberer-Settele gestern im Gespräch mit unserer Zeitung.

 

„In den Geschäften können die Kinder ganz im Sinne von Halloween nach Süßem oder Saurem verlangen und Groß und Klein erwarten gruselig gestaltete Schaufenster “, so Debrand und Haberer-Settele.

 

Aber nicht nur das: Auch außerhalb der Schaufenster sorgen Händler und Stadtmarketing dafür, dass es schaurig aussehen wird.

 

Außerdem hat jede Schule, jeder Kindergarten, jeder Verein und jeder Privatmann die Möglichkeit, damit die Stadt auch richtig schön gruselig aussieht, einen Baum oder eine Laterne in der Kaiserstraße, der Ludiwgstraße dem Maxplatz oder im Park zu gestalten. „Das können selbstgemachte Gespenster sein, Vampire , Gruselfiguren, die zum Beispiel einen Luftballon als Kopf haben und einen Körper aus Brotpapier. Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt“, sagt Julia Haberer-Settele. Die Bäume und Laternen können am 31. Oktober vormittags geschmückt werden. Der schönste Baum oder die schönste Laterne werden schließlich von einer Jury ausgezeichnet.

 

Late-Night-Shopping wird es laut Debrand an Halloween nicht geben, dafür seien die Händler jedoch angehalten, die Geschäfte bis 20 Uhr offen zu halten. Debrand abschließend: „Wir bieten als Stadtmarketing den Rahmen zu dieser Veranstaltung und hoffen, dass die Bürger, die Händler , Schulen und Kindergärten mit uns gemeinsam durch Engagement und durch Dabeisein und Mitmachen ein tolles Fest feiern.“ Damit es auch so richtig schön gruselig in der Innenstadt zugeht, freut sich das Stadtmarketing-Team über jeden, der verkleidet kommt.

 

Anmeldungen zum Kürbisschnitzen, zur Gestaltung eines Baumes oder einer Laterne, der Teilnahme am Markt und sonstige Beteiligung beim Stadtmarketing St. Ingbert , info@stadtmarketing-st-ingbert,de; Tel. (06894) 1 37 61 oder 1 37 62. Außerdem freut sich das Stadtmarketing-Team, wenn sich Bauern melden, die Kürbisse spenden möchten.

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein