A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Handball spielen - für Joachim Deckarms Weg zurück ins Leben

Saarlouis. Bei all den Geschichten, die der Sport tagein tagaus schreibt, bei den Ereignissen die diese „schönste Nebensache der Welt“ immer wieder so spannend machen, gibt es auch die Geschichten, die den Blick auf das Wesentliche plötzlich klären. Die all das, was in den Stadien, Hallen und Pressekonferenzen dieser Welt passiert, klein erscheinen lassen, für einen Moment fast schon belanglos – eben nicht mehr als die Nebensache, die all das ist. Wie die Geschichte von Joachim Deckarm und seinem Unfall vor nunmehr 31 Jahren. Aber vor allem die von seinem Weg zurück ins Leben. Doch dieser Weg, den Deckarm seit seinem Unfall am 30. März 1979 beim Europapokalspiel zwischen Gummersbach und dem ungarischen Verein Tatabánya gehen muss, dauert an. Jeden Tag ein neuer kleiner Schritt, seit 1980 ermöglicht vom Joachim-Deckarm-Fonds. uns, erneut für Joachim spielen zu können.“

Und so gehören seit vielen Jahren Benefiz-Spiele zum Termin-Kalender des saarländischen Sports. 1980 wurde der Anfang gemacht mit dem Spiel einer Saarland-Auswahl gegen Großwallstadt. Auf den Tag genau 30 Jahre später trifft heute Abend (20 Uhr, Stadtgartenhalle) Zweitligist HG Saarlouis auf den TV Großwallstadt. „Wir sind stolz darauf, dass die Serie der Spiele für Joachim Deckarm im Saarland fortgeführt wird“, sagt Jürgen Fried, der Präsident des Handball-Verbandes Saar. Spiele bei denen der HG Saarlouis schon immer eine Schlüsselrolle zukam, sei es organisatorisch oder personell. Insofern auch für den HGS-Vorsitzenden Richard Jungmann eine Selbstverständlichkeit: „Wir freuen uns, erneut für Joachim spielen zu können.“

Doch der Name Jo Deckarm und seine Geschichte sind auch außerhalb des Saarlandes präsent. „Es kam die Frage, ob wir ein Benefiz-Spiel zu Gunsten von Joachim Deckarm machen wollen und da haben wir nicht lange gezögert“, erinnert sich Uli Wolf, Teammanager des TVG, der bis auf drei Spieler, die in der EM-Vorbereitung stecken, mit dem kompletten Kader anreist. Dass das Sportliche – schließlich hat Saarlouis erst am Montag und Großwallstadt am Donnerstag mit der Vorbereitung begonnen – hinten ansteht, stört dabei weder Wolf („Es geht um den guten Zweck.“) noch HGS-Trainer André Gulbicki: „Wir werden die Vorbereitung nicht umstellen für das Spiel, freuen uns aber trotzdem.“ Und so ist der Sport dann doch wieder mehr als eine Nebensache. Für Deckarm ist er eine Notwendigkeit. geworden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein