Saarland, Saarlouis, B 51 Umgehungsstraße Ensdorf Saarlouis, in Höhe AS Lisdorf, Gefahr durch eine Unfallstelle, Verkehr wird an der Unfallstelle vorbeigeführt (09:16)

B51

Priorität: Dringend

20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Handelten zwei Zweibrücker Männer mit Drogen?

Zwei Zweibrücker stehen vor Gericht, weil sie angeblich mit Drogen gehandelt haben sollen.

Zwei Zweibrücker stehen vor Gericht, weil sie angeblich mit Drogen gehandelt haben sollen.

Zweibrücken.  Ein 51-jähriger Mann aus Frankental soll am 27. Oktober seinem Mittäter 50 Gramm Amphetamin zum Verkauf an einen verdeckten Ermittler der Polizei übergeben haben. Den Verkaufserlös von 250 Euro soll allein der Vorderpfälzer eingestrichen haben. Beiden soll es darum gegangen sein, eine längerfristige Geschäftsbeziehung für den Rauschgifthandel aufzubauen.

Am 11. November sollen beide Angeklagten um 15.30 Uhr auf dem Parkplatz der Style Outlets in Zweibrücken noch einmal 750 Gramm Amphetamin an einen Dritten für 3200 Euro veräußert haben. Auch hier handelte es sich bei dem Kunden um einen Polizeibeamten.

Am 19. November witterten die zwei dann das große Geschäft. Der 51-Jährige soll sich 20 Kilogramm Amphetamin beschafft haben, um das Rauschgift gemeinsam mit seinem Zweibrücker Komplizen wiederum auf dem Parkplatz der Style Outlets für 3500 Euro je Kilogramm weiterzuverkaufen. Das Duo soll beabsichtigt haben, den Gewinn unter sich aufzuteilen. Doch bei der Übergabe der Drogen wurden beide verhaftet. Einige Tage zuvor soll der Frankentaler drei Kilogramm Marihuana für 15 000 Euro angekauft und rund 1100 Gramm weiter veräußert haben. Der Rest des Rauschgifts wurde in seinem Gartenhaus sichergestellt, wo er es gelagert haben soll. Zum Prozessauftakt wurde gestern lediglich die Anklageschrift verlesen. Das Verfahren wird nun am 4. Juni um neun Uhr fortgesetzt. nob
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein