A1 Saarbrücken Richtung Trier AS Saarbrücken-Neuhaus Ausfahrt gesperrt, Tagesbaustelle, Dauer: 20.02.2018 07:55 Uhr bis 16:00 Uhr, die Situation dauert voraussichtlich den ganzen Tag lang an (08:01)

A1

Priorität: Dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Hausbau - wie die Profis

Sich gut überlegen, was man selber machen kann

Wenn Sie selbst bauen möchten und Eigenleistungen übernehmen wollen, sollten Sie sich zuerst gut überlegen, was Sie selber schaffen können und was nicht. Wenn man 1500 Arbeitsstunden Eigenleistung investieren möchte, bedeutet das bei einer einjährigen Bauzeit, dass Sie etwa wöchentlich 35 Arbeitsstunden aufbringen müssen. Wenn Sie lediglich Zeit im Urlaub und über das Wochenende haben, ist dies zu viel zu wenig, um am Eigenhaus zu arbeiten und sinnvolle Arbeiten zu verrichten. Aus diesem Grund wird von dem Bauherrenschutzbund empfohlen, dass nicht mehr als 20 Prozent der Gesamtkosten als Eigenkosten eingeplant werden. Als Eigenleistungen eignen sich Arbeiten mit geringen Materialkosten, die mit einem hohen Lohn vergütet werden wie z. B. Tapezier- und Malerarbeiten oder Arbeiten an den Außenlagen.

Geld sparen mit einem Bausatzhaus

Ein Bausatzhaus eignet sich optimal für Bauherren, die die meisten Bauarbeiten selbst erledigen möchten. Bei einem Bausatzhaus können auch Bauherren ohne bautechnische Fachkenntnisse eine Reihe diverser Arbeiten selbst erledigen und somit relativ viel Geld einsparen. Das einfache Baukastensystem eines Bausatzhauses ist leicht zu verstehen und kann schnell und einfach den eigenen Anforderungen und Bedürfnissen angepasst werden. Im Vergleich zu einem schlüsselfertigen Haus können auf diese Weise bis zu 40.000 Euro der Baukosten eingespart werden, wenn Sie die meisten Arbeiten von Anfang an selbst erledigen. Wenn der Selbstbau von Anfang an gut organisiert und durchdacht wurde, müssen Sie zudem auch keine Qualitätseinbußen befürchten.

Bauarbeiten für weniger erfahrene Bauherren

Falls Sie ein Teil ihres Eigenhauses selber bauen möchten, gibt es immer Bauarbeiten, die auch Sie als unerfahrener Hobby-Handwerker durchführen können. Dazu gehören diverse Malerarbeiten und das Verlegen von Laminat und ähnlichen Bodenbelägen. Darüber hinaus lassen sich sowohl Haustürbeschläge als auch Trockenbau-Komponenten von weniger erfahrenen Heim-Handwerkern unkompliziert anbringen. Somit ist das Verlegen und Spachteln von Rigipsplatten zwar eine sehr zeitintensive Angelegenheit, jedoch mit einer guten Anleitung und Organisation ist es nicht gerade kompliziert und birgt ein potentiell sehr hohes Einsparpotenzial.

Was können erfahrene Heimwerker selber machen?

Falls Sie schon über Erfahrung im Hausbau verfügen und ein erfahrener Hobby-Heimwerker sind, dann können Sie noch zahlreiche andere Aufgaben übernehmen, was das Sparpotential noch weiter in die Höhe treiben wird. Zu den Arbeiten, die besonders Zeitintensiv sind und relativ hohe Kosten verursachen, gehören z. B. Roharbeiten. Bei Türen, Treppen und Fenstern sind die Lohnkosten relativ gering, so dass hier ein besonders großes Sparpotential vorhanden ist.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein