A8 Luxemburg - Saarlouis AS Perl in beiden Richtungen Anschlussstelle gesperrt, Baustelle bis 20.11.2017 06:00 Uhr (09.10.2017, 05:53)

A8

Priorität: Sehr dringend

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Heusweiler macht Buchen von Elektro-Autos einfacher und preiswerter

Nachrichten aus der Region Saarbrücken.

Nachrichten aus der Region Saarbrücken.

Die beiden Heusweiler Elektro-Autos schreiben nicht gerade Erfolgsgeschichte. Seit 11. April stehen sie an der Ladestation nahe der Saarbahn- Haltestelle am Markt. Bisher wollte kaum einer mit den EMobilen fahren. Weil die Buchung der Autos kompliziert, die Nutzung nicht gerade preiswert und die Fahrstrecke mit einer Batteriefüllung auf ungefähr 120 Kilometer begrenzt ist (die SZ berichtete mehrfach).

Auto mit Kundenkarte öffnen „Wir haben dafür gekämpft, dass Heusweiler e-Mobil-Saar- Standort wird. Nun wollen wir die Autos auch ins Rollen bringen“, sagte sich Wolfgang Karges, Geschäftsführer der Gemeindewerke Heusweiler (GWH). Und schloss mit der Bahntochter DB Rent einen Vertrag über die Nutzung eines der beiden im Ort stationierten E-Mobile. Dafür zahlen die Gemeindewerke nach Angaben von Karges einen Mietpreis von 450 Euro im Monat. Und können – weil sie das Projekt subventionieren – dafür sorgen, dass Nutzer das Elektro-Auto mit dem Kennzeichen F – DB 9402 einfacher und preiswerter buchen können. Wer seinen Wohnsitz in der Gemeinde Heusweiler hat, mindestens 18 Jahre alt ist und einen Führerschein besitzt, kann das E-Mobil ab sofort montags bis donnerstags von 16 bis 24 Uhr zum Festpreis von fünf Euro buchen. Die VerbrauSchspauschale von 18 Cent je Kilometer, die normalerweise fällig wird, ist in diesem Preis enthalten. Das Angebot gilt vorerst bis 16. September.

Das E-Mobil (Neupreis: knapp 30 000 Euro) ist vollkasko versichert, mit 750 Euro Selbstbeteiligung.

Und so sieht das Verfahren aus: Wer Interesse hat, schaut vorbei im Kunden-Center der Gemeindewerke Heusweiler, Saarbrücker Straße 28. Legt dort seinen gültigen Führerschein und Personalausweis vor, schließt einen Mietvertrag mit den GWH und zahlt die fünf Euro in bar. Dafür gibt’s eine Kundenkarte, die zum Öffnen des Fahrzeugs nötig ist, und auf Wunsch eine Einweisung an der Ladestation. Die Kundenkarte wird auf das Kartenlesegerät an der Windschutzscheibe gelegt und so der Wagen entriegelt. Im Handschuhfach sind der Zündschlüssel und die Ladekarte zu finden. Diese wird zur Nutzung der Ladesäule gebraucht.

Ein kompletter Ladevorgang dauert fünf bis sechs Stunden. Mit einer Batteriefüllung hat das E-Mobil mit 35 kW eine Reichweite von etwa 120 Kilometer. Das Einschalten von Beleuchtung, Radio und Heizung reduziert die Reichweite, ebenso häufiges Bremsen. Weitere Informationen sind der Bedienungsanleitung des Fahrzeugs und dem Bordbuch zu entnehmen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein