A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Heute startet das Kinderradio im Saarland

Nachrichten aus der Region Saarlouis.

Nachrichten aus der Region Saarlouis.

Saarbrücken. Bunt und vielfältig, journalistisch und frech, witzig, aktuell und manchmal nachdenklich – so möchte sich der Kinderradiokanal (KiRaKa) präsentieren. Heute, 10.30 Uhr, startet im Saarland das Hörfunkprogramm des Westdeutschen Rundfunks (WDR), das der Saarländische Rundfunk (SR) übernimmt, über Digitalradio ausstrahlt und um eigene regionale Anteile ergänzt. In Anwesenheit von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer soll der KiRaKa von SR-Intendant Thomas Kleist, Hörfunkdirektor Frank Johannsen und WDR-Programmchef Florian Quecke auf dem Halberg vorgestellt werden. „Mit diesem Angebot, das einen echten Mehrwert für die Digitalradio- Landschaft des Saarlandes darstellt, werden wir gezielt die ganz jungen Hörer ansprechen können“, so Kleist. Der SR wolle damit auch für kommende Generationen das elektronische Medium Nummer eins bleiben.

Das 16-stündige Programm ist täglich von 6 bis 22 Uhr über Digitalradio, Block 9A, zu empfangen. Über Mittel- und Ultrakurzwelle (Ukw) ist es nicht zu empfangen. Es soll von Nachrichten über Talk-Sendungen und Musik bis Comedy alles vereinen, was modernes Radio zu bieten hat. „In enger Kooperation mit dem WDR wird das KiRaKa-Programm auch Bestandteile aus SRProduktionen transportieren, etwa die wöchentliche Ausgabe der deutsch-französischen Nachrichten für Kinder, die jeden Sonntag in ,Domino’ auf SR 1 Europawelle läuft und in SR 2-Produktion ein Magazin zur SR Kinder- und Jugendbuchliste“, sagt Hörfunkdirektor Frank Johannsen.

Darin sollen Nachwuchskritiker verschiedener saarländischer Schulen zu Wort kommen und die Werke von Schriftstellern beurteilen. Denn neben Wissen, Information und Unterhaltung wollen die Macher auch auf Hörernähe Wert legen. Zudem verstehe sich der KiRaKa als Informationswelle für Eltern und Großeltern über die Lebenswelt der jungen Generation. mv

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein