A620 Saarbrücken - Saarlouis AS Saarbrücken-Wilhelm-Heinrich-Brücke in beiden Richtungen Anschlussstelle gesperrt, Motorsportveranstaltung bis 18.08.2017 06:00 Uhr (17.08.2017, 04:34)

A620

Priorität: Dringend

15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Hier steht Saarlands größte Glühweinhütte

Der Neunkircher Weihnachtstreff löst ab heute den bisherigen Weihnachtsmarkt ab.

Der Neunkircher Weihnachtstreff löst ab heute den bisherigen Weihnachtsmarkt ab.

Neunkirchen. Die ersten Schneeflocken wirbeln durch die Luft und aus der größten der drei Hütten des neuen Weihnachtstreffs auf dem Stummplatz schallt bereits das erste Weihnachtslied. Zwar sind die Lichterketten noch aus, doch hinter den Holzbrettern haben am Freitag die Betreiber letzte Hand angelegt, damit zur Eröffnung an diesem Samstag um 18 Uhr mit Oberbürgermeister Jürgen Fried alles fertig ist.

Größte Glühweinhütte des Saarlandes

„Wir haben die zwei Hütten innerhalb von vier bis sechs Wochen gebaut, mit diversen Nachtschichten. Es war alles ziemlich knapp“, erzählt Eric Dietz, der mit seinem Vater Volker und Wolfgang Puhl die drei Hütten betreibt, während er die Musikanlage testet. Alle Speisen und Getränke seien schon geliefert, am Freitag konnten die Hütten „betriebsfertig“ gemacht werden. „Das heißt, wir rücken die Geräte auf die richtige Position, richten Gläser und Spirituosen, füllen die Schnapskaraffen und kümmern uns um die Dekoration“, sagt Dietz weiter. Elf Meter lang, 6,20 Meter breit und 4,80 Meter hoch, nennt Dietz die Maße der Gastrohütte. „Damit ist sie die größte rundum offene und begehbare Glühweinhütte des Saarlandes.“ Während in den Hütten am Freitagvormittag noch gearbeitet wurde, war die Dekoration des Stummplatzes schon abgeschlossen.

Citymanagerin Carolin Eckle ist zufrieden mit dem Ergebnis: Ein etwa zehn Meter hoher Tannenbaum mit Lichterkette und 17 Bäumchen mit roten Schleifen versehen, schmücken neben den drei Holzhütten den Stummplatz. „Jetzt muss nur noch das Wetter halten – trocken und kalt“, sagt Eckle. Zum neuen Konzept gehören auch die neuen dunkelblauen „Neunkircher Weihnachtstreff“-Tassen, die neben dem Schriftzug die Silhouette der Hüttenstadt ziert. „Ganz schön, aber ziemlich klein“, finden Carmen und Holger Müller aus Fürth den Weihnachtstreff. „Die Häuschen, die hier stehen, machen schon sehr was her“, findet Carmen Müller. Das Fürther Ehepaar, das sonst regelmäßig zum Neunkircher Weihnachtsmarkt gekommen ist, wird dem Weihnachtstreff wahrscheinlich keinen Besuch abstatten. Stattdessen will es zum Weihnachtsmarkt nach St. Wendel fahren. „Zu einem Weihnachtsmarkt gehören eben auch Adventsgestecke und Bastelarbeiten“, findet Carmen Müller.

„Oder eine Weihnachtskrippe, das ist auch für Kinder schöner“, ergänzt ihr Mann, „sonst ist das eher bloßer Kommerz.“ Der Neunkircher Verkehrsverein und die Stadt Neunkirchen hatten Anfang September entschieden, den Weihnachtsmarkt nicht mehr in seiner bisherigen Form stattfinden zu lassen. Es habe trotz vieler Anstrengungen immer wieder Kritik an Ambiente und Angebot des Weihnachtsmarktes gegeben, hieß es.

AUF EINEN BLICK

Sonntag: Am 28. November sind 170 Geschäfte in der Innenstadt von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Kulinarische Angebote: In der Gourmet-Hütte gibt es Deftiges, in der Süßen Hütte werden Crêpes und Waffeln angeboten. Getränke in der Gastrohütte. Öffnungszeiten: Bis Heiligabend ist der Weihnachtstreff täglich von 11 bis 21 Uhr, am 24. Dezember bis 14 Uhr geöffnet. ukl

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein