A1 Saarbrücken Richtung Trier AS Riegelsberg Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn, rechter Fahrstreifen blockiert totes Tier (04:28)

A1

Priorität: Sehr dringend

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Hier wird auch auf Sylt leckere Lyoner serviert

Sogar auf der Promi-Insel Sylt kitzelt
der Lyoner-Ringel die Geschmacksnerven
der Urlauber.

Sogar auf der Promi-Insel Sylt kitzelt der Lyoner-Ringel die Geschmacksnerven der Urlauber.

Quierschied/Sylt. Das butterzarte Deichlamm-Filet von Sterne- Koch Jörg Müller, das knusprige Krabben-Brötchen bei Gosch am Kliff, die Köstlichkeiten aus Dittmeyer’s Austern-Compagnie – das kulinarische Muss eines jeden Sylt-Urlaubers ist um eine saarländische Variante reicher: den Ring Lyoner. Die saarländische Spezialität mit Kult-Status hat Deutschlands Promi-Insel Nummer eins erreicht. Und auch dort urteilt man: „echt gudd.“

Für die lukullische Bereicherung der insularen Menükarte sorgt das Ehepaar Petra und Manfred Schaefer. Saarländer natürlich, die seit 2009 das Restaurant Theeknob in Hörnum-Nord, an der Südspitze Sylts, gepachtet haben. Und wer aus Quierschied nach vielen Urlauben endgültig auf der nordfriesischen Insel bleibt, der möchte natürlich nur ungern auf seinen Lyoner verzichten, ihn allerdings auch seinen Gästen anbieten. Da kam es ganz gelegen, dass die Schaefers (beide 50), die das Quierschieder Café Eck bewirtschafteten, bereits über gute geschäftliche Kontakte zur Fleischwarenfabrik Schwamm verfügten.

„Er kommt super an.“

Denn: „Die versorgen uns jetzt jede Woche mit Lyoner und anderen saarländischen Spezialitäten wie Blut- und Leberwurst“, berichtet die Chefin des Theeknob. Viele Urlauber seien bereits auf den Geschmack gekommen: „In den vergangenen zwei Monaten sind 300 Ringel Lyoner verkauft worden“, schwärmt Petra Schaefer vom saarländischen Export-Schlager in den hohen Norden der Republik. „Er kommt super an.“

Ob kalt als Ring oder gebraten als Lyonerpfanne – in dem Hörnumer Traditionslokal hat der Lyoner seine festen Freunde gefunden. Da wundert’s kaum, dass einige der auf dem nordfriesischen Eiland lebenden Saarländer zur Familie Schaefer kommen, wenn es um die Wurst geht.

Saarlandtag im Theeknob

Auch beim Außer-Haus-Verkauf für die Brotzeit zu Hause, für die Wattwanderung oder am Strand sei die Fleischwurst gefragt. Nächstes Jahr soll es im Theeknob (benannt nach einer Sandbank zwischen Amrum und Hörnum) sogar einen Saarlandtag geben.

Dibbelabbes, Gefillde und Hoorische könnten aufgetischt werden, überlegt Petra Schaefer, die neben ihrer maritimen Küche Syltern und Gästen weitere Saar- Spezialitäten schmackhaft machen will. Dazu ein saarländisches Bier? „Vielleicht“, räumt die Chefin ein. Ja, das könnte die Urlaubsfreude abrunden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein