L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Hilfe für Stefanie: Typisierungsaktion in Neunkirchen

Die 39-jährige Stefanie aus Neunkirchen benötigt Hilfe. Die Mutter von zwei kleinen Kindern ist an Leukämie erkrankt.

Die 39-jährige Stefanie aus Neunkirchen benötigt Hilfe. Die Mutter von zwei kleinen Kindern ist an Leukämie erkrankt.

Neunkirchen. Die 39-jährige Stefanie aus Neunkirchen, Mutter von zwei kleinen Kindern ist an Leukämie erkrankt. Seit der Diagnose ist ihr Leben und der Alltag ihrer ganzen Familie von dieser schweren Erkrankung bestimmt. Um Stefanie und anderen Patienten zu helfen, veranstaltet die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei gemeinnützige Gesellschaft mbH am 20.11.2010 eine große Typisierungsaktion. Jeder kann helfen und sich als potenzieller Stammzellspender aufnehmen lassen oder Geld spenden, damit die Typisierungen finanziert werden können.

Die Aktion findet statt am:

Samstag, den 20. November 2010 von 10 bis 17 Uhr in der Kreissporthalle am Krebsberg-Gymnasium in der Fernstraße in Neunkirchen.

:: Zum Info-Flyer

Mitmachen kann grundsätzlich jeder zwischen 18 und 55 Jahren, der in guter gesundheitlicher Verfassung ist. Spender, die sich bereits in der Vergangenheit bei einer Aktion typisieren ließen, brauchen nicht erneut an der Registrierung teilnehmen. Ihre Daten stehen weiter für alle Patienten zur Verfügung.

Ohne finanzielle Unterstützung ist keine Hilfe möglich. Die Registrierung und Typisierung eines Spenders kostet die DKMS 50 Euro. Als gemeinnützige Gesellschaft ist die DKMS bei der Spenderneugewinnung allein auf Geldspenden angewiesen. Um die geplante Aktion überhaupt durchführen zu können, benötigt die DKMS auch finanzielle Unterstützung und nimmt Spenden entgegen.

DKMS Spendenkonto: Mercedes-Benz Bank Konto 708 200 5005 BLZ 600 300 00

Nähere Informationen sind auch im Internet unter :: www.hilfe-fuer-stefanie.de erhältlich.

Watte statt Nadel

Übrigens: Die Blutentnahme ist nicht die einzige Möglichkeit, sich typisieren zu lassen. Bei einer Online-Registrierung ersetzt Watte die Nadel. Mittlerweile ist es noch einfacher, auf dem Postweg DKMS-Spender zu werden. Der Gang zum Arzt mit Blutentnahmeset wurde abgelöst von zwei Wangenabstrichen, die man mittels Wattestäbchen selbst zu Hause durchführen können. Das Registrierungsset erhalten Interessenten auf dem Postweg. Weitere Infos im Internet unter :: www.dkms.de

Stefanies Geschichte

Im August traten die ersten Symptome auf. Stefanie litt unter extremer Müdigkeit, heftigen Verspannungen und starken Kopfschmerzen, hinzu kam eine Entzündung der Mundschleimhäute. Ein Weißheitszahn wurde ihr gezogen und dann folgte eine Nacht, die so voller Schmerzen war, dass sie notfallmäßig in die Klinik nach Neunkirchen eingewiesen wurde. Dort wurde sie zunächst gegen Meningitis (Hirnhautentzündung) behandelt und nach zehn Tagen wieder entlassen, allerdings mit sehr schlechten Blutwerten. Ihre Hausärztin versuchte alles, um Stefanie zu stabilisieren, doch ihr Gesamtzustand wurde immer schlechter. „Am 13. September zog unsere Hausärztin dann die Reißleine. Stefanie wurde in die Uniklinik Homburg eingewiesen. Bereits am nächsten Tag stand die niederschmetternde Diagnose fest: Stefanie hat Leukämie. Ihr Leben und das ihrer Familie hat sich seitdem schlagartig verändert.

Weitere Untersuchungen ergaben: Es handelt sich um eine besonders schwere Form der Krankheit. Helfen kann nur eine Knochenmark-Transplantation. Um für Stefanie einen passenden Spender zu finden, arbeiten Familie und Freunde seit Wochen intensiv an den Vorbereitungen zur großen Typisierungsaktion, die auch der ehemalige Oberbürgermeister Friedrich Decker sowie die saarländischen Tatort-Kommissare Gregor Weber und Maximilan Brückner als Schirmherren engagiert unterstützen.

Es ist wichtig, dass sich möglichst viele Bürger von Neunkirchen und Umgebung als Spender registrieren lassen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein