A8 Saarlouis - Luxemburg Zwischen AS Merzig-Wellingen und Grenzübergang Bundesgrenze in beiden Richtungen Schneeglätte, Verkehrsbehinderung durch querstehenden LKW (02:43)

A8

Priorität: Sehr dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Hilfloser Patient flieht aus Saarbrücker Krankenhaus - dringend gesucht

In der Nacht zum Donnerstag waren rund um das Evangelische Stadtkrankenhaus Suchhunde des Roten Kreuzes und des Technischen Hilfswerks im Einsatz, um einen Patienten zu finden. Ohne Erfolg: In den frühen Morgenstunden wurde die Suche erst einmal ohne Ergebnis abgebrochen. Hintergrund der Suchaktion: Beamte der Bundespolizei hatten einen Mann am Mittwoch auf einem Bahnsteig am Hauptbahnhof entdeckt. Er war hilflos und wurde in das Krankenhaus gebracht, um dort untersucht zu werden. Gegen 16 Uhr war der Mann, der nach Angaben der Polizei aus Nordrhein-Westfalen stammen und vietnamesischer Abstammung sein soll, jedoch plötzlich nicht mehr da. Mitarbeiter riefen die Polizei . Das Klinikpersonal machte sich Sorgen um den Verschwundenen. Er ist nach Angaben der Polizei auf einem Auge blind und leidet zudem an Diabetes, ist deshalb dringend auf Medikamente angewiesen. Diese hatte er aber nicht bei sich. Die Polizei suchte daher zunächst die Umgebung der Klinik ab und entschloss sich kurz vor Mitternacht, einen speziell ausgebildeten Spürhund der Malteser aus Mainz anzufordern. Dieser Hund ist dafür ausgebildet, nach Duftspuren einer Person zu suchen und kann diese auch im Freien noch nach Stunden aufspüren. Das Tier schnupperte bis zur Kreuzung Egon-Reinert-Straße und Sachsenweg, dann verlor sich die Spur. Damit wurde die Suchaktion aber nicht abgebrochen. DRK-Sprecher Jonas Jung: „Um die Suche auszudehnen, wurden weitere Einsatzkräfte nachgefordert, die Rettungshunde des DRK-Kreisverbandes Homburg waren schnell vor Ort.“ Auch der Bundesverband Rettungshunde und das THW schickten Hundeteams.

Acht Suchtrupps waren rund um die Klinik im Einsatz. Doch auch diese Suche blieb erfolglos und wurde gegen 4.30 Uhr abgebrochen. Da der Mann gestern bis zum späten Nachmittag nicht aufgetaucht war, entschied sich die Polizei , ihn per Aufruf in den Medien suchen zu lassen.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein