L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Hitlergruß gezeigt: Fußballer soll 3600 Euro Strafe zahlen


Der Zwischenfall sorgte für viel Aufregung, nicht nur in Sportlerkreisen. Die Tat des 25 Jahre alten Spvgg-Spielers wurde gefilmt, das Video war schnell über soziale Netzwerke verbreitet. Auch die Saarbrücker Zeitung hatte ausführlich berichtet.

Die Spruchkammer des Saarländischen Fußballverbandes (SFV) hatte sich ebenfalls mit der Ausschreitung nach dem Pokalderby zu beschäftigen. Das Verbandsgericht hatte Anfang September erklärt, es wolle mit seinem Spruch abwarten, wie die Staatsanwaltschaft in der Angelegenheit entscheidet. Von daher dürfte der Sportler auch von dieser Seite mit einer Bestrafung rechnen. Das SFV-Verbandsgericht wollte damals der strafrechtlichen Bewertung des Vorfalles nicht vorgreifen. „Allerdings spielt es für die Beurteilung des Sportgerichtes keine Rolle, zu welcher Einschätzung die Staatsanwaltschaft kommt“, erklärte im September SFV-Geschäftsführer Andreas Schwinn gegenüber der SZ. Das Verfahren vor der Sportgerichtsbarkeit werde unabhängig davon laufen. Der Spieler hatte bis zu einer Entscheidung seitens des Verbandsgerichtes freiwillig auf weitere Einsätze für die Spielvereinigung verzichtet. Auch der Verein hatte gegenüber dem Verband eine Erklärung abgegeben, wonach der Spieler bis zum Abschluss des Verfahrens nicht mehr eingesetzt werden sollte. Schwinn: „Er will sich dem Verfahren stellen.“
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein