A1 Trier Richtung Saarbrücken Zwischen Parkplatz Sombach Mühle und Parkplatz Schaumberg Kreuz Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (16:31)

A1

Priorität: Sehr dringend

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Hitze im Saarland: Tipps gegen Sonnenbrand und Hitzschlag

Viel trinken ist wichtig bei Hitze. Symbolfoto: Armin Weigel/dpa

Viel trinken ist wichtig bei Hitze. Symbolfoto: Armin Weigel/dpa

Nach einem schönen Sommertag kommt abends oft das böse Erwachen; die Haut ist feuerrot. Das muss nicht sein, meint die Krankenversicherung Barmenia. Die wichtigste Vorsichtsmaßnahme gegen Sonnenbrand : Direktes Sonnenlicht vermeiden. Vor allem in der Zeit von zwölf bis 15 Uhr tut ein schattiges Plätzchen gut. Die aggressive UV-Strahlung ist hier weniger stark. Ergänzend wirkt eine Kopfbedeckung Wunder, vor allem bei Kindern und Menschen mit lichtem Haar. Generell gilt: Rechtzeitig vor dem Aufenthalt im Freien mit einem Sonnenschutzmittel eincremen und den Schutz alle zwei Stunden erneuern. Lichtschutzfaktor 20 sollte in der Sommersonne, am Wasser und in den Bergen das absolute Minimum sein. Denn häufige Sonnenbrände in der Kindheit können Jahrzehnte später Hautkrebs auslösen.

 

Schlimmer als der Sonnenbrand ist ein Sonnenstich. Die Anzeichen: ein heißer, roter Kopf, Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel. Betroffene benötigen Schatten, etwas zu trinken und sollten ihren Kopf und ihr Gesicht mit feuchten Tüchern kühlen.

 

Noch gefährlicher ist der Hitzschlag, ein Wärmestau im ganzen Körper. Besonders für ältere und chronisch kranke Menschen sowie Kinder besteht Lebensgefahr. Eine erhöhte Körpertemperatur, einen beschleunigten Pulsschlag, Muskelkrämpfe und Bewusstseinsstörungen sind typische Anzeichen für einen Hitzschlag. Zeigt jemand solche Symptome, müsse sofort der Rettungsdienst alarmiert werden, heißt es in einer Pressemittelung der Versicherung. Betroffene müssen an einen kühlen Schattenplatz gebracht werden, bis der Notarzt eintrifft. Was sonst noch gegen zu viel Sonne und Hitze hilft? Luftige Kleidung und ausreichendes Trinken.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein