A6 Kaiserslautern - Metz/Saarbrücken Zwischen AS Waldmohr und AS Homburg in beiden Richtungen Gefahr durch Fahrradfahrer auf der Fahrbahn (13:15)

A6

Priorität: Sehr dringend

19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Hitzewelle beschert Völklinger Freibad Besucherrekorde

Im Völklinger Freibad sind die Besucherzahlen am Montag geradezu explodiert. Nachdem Schmuddelwetter über Wochen regierte, kamen am Montag genau 2204 Besucher ins Freibad Völklingen, gestern sogar mehr als 3000 – das teilte Stadtpressesprecher Uwe Grieger auf SZNachfrage mit. „Im August 2012 hatten wir an einem Tag mehr als 4800 Gäste und mussten irgendwann wegen Überfüllung schließen“, sagt Grieger. „Da haben wir also nach oben noch etwas Luft“, fügt er schmunzelnd hinzu. Der verzögerte Auftakt der Freibad-Saison sei kein Drama: „Wenn wir einige schöne Wochen im Hochsommer haben, erreichen wir die erhofften Besucherzahlen.“ 2012 seien über 100 000 Gäste in Völklingen gezählt worden; das könne man 2013 noch erreichen.

„Wir haben ja das große Plus, dass unser Freibad beheizt ist und immer 28 Grad Wassertemperatur hat. Da ist das Wetter nicht so bestimmend. Stammgäste kommen auch bei schlechterem Wetter zu uns“, sagt Grieger. Das Freibad sei daher, anders als in anderen Kommunen, nicht in der Diskussion. Bislang gebe es keine Pläne, am Bäderkonzept etwas zu verändern oder das Bad gar zu schließen. „Der Bäderbetrieb läuft absolut normal“, versichert Grieger. Im Bad selbst herrscht Freude darüber, dass das Wetter endlich die Wende geschafft hat. Schwimmmeister Thomas Schneider blickt zufrieden auf die Besucherliste. Nur am 8. Juni waren schon mal über 1000 Menschen da, am 3. Juni aber auch nur 47. Der Frühsommer war von Besucherrekorden weit entfernt.

Ganz anders gestern. Um den Andrang an der Kasse zu bewältigen und Rangeleien zu verhindern, hat man eigens Sicherheitsleute engagiert. Das ist seit drei Jahren üblich in Völklingen. Die Männer in Rot sorgen für Ordnung. „Trotzdem sollten Sie auf Wertsachen gut aufpassen“, sagt Schneider. Leider seien Diebstähle nicht selten, Spinde würden mitunter gar mit schwerem Werkzeug aufgebrochen. Die Wassertemperaturen? Gestern sind sie auf bis zu 29 Grad gestiegen. Sie werden in den nächsten Tagen sogar abgesenkt – der Hygiene wegen. Und zur Erfrischung. Die haben Lieselotte und Manfred Becker aus Klarenthal schon gestern gefunden. Seit 1988 sind sie Stammgäste in Völklingen. „Der Andrang ist zwar nicht so gemütlich, aber wichtig für das Bad und die Kassen der Stadt“, sagen sie – sie wissen, dass das Bad die besucherstarken Tage braucht.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein