L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Hochwälder Kartoffeltage starten am 8. Oktober

So unscheinbar die Kartoffel auch aussieht, aus ihr lassen sich viele köstliche, deftige Speisen zaubern. Foto: dpa

So unscheinbar die Kartoffel auch aussieht, aus ihr lassen sich viele köstliche, deftige Speisen zaubern. Foto: dpa

Ob als Pellkartoffel gekocht, als Pommes-Frites, zu Püree oder Klößen verarbeitet: Die Kartoffel zählt zu den beliebtesten Speisen der Deutschen. Traditionell sind die Erdäpfel im Hochwaldraum stark verwurzelt. Für viele Generationen war sie das wichtigste Nahrungsmittel, denn das rauhe Klima und karge Böden ließen anspruchsvolle Pflanzen nicht so gut gedeihen.

 

Triumphzug durch die Küche

Heute hat die Kartoffel einen wahren Triumphzug durch die Hochwälder Küche gehalten und verlockt in ihren vielfältigen Variationen zu Gaumenfreuden. Und seit geraumer Zeit widmen Köche und mehrere Kommunen im Hochwald ihr eine Festreihe – die Kartoffeltage. Bereits 1995 fanden in der Verbandsgemeinde Kell am See die ersten Kartoffeltage statt. Was im Kleinen begann, wurde später auf den Hochwald – einschließlich des nördlichen Saarlands – ausgedehnt. 2014 feierte man bereits 20 Jahre Hochwälder Kartoffeltage. 2015 wurden dann aus den Hochwälder Kartoffeltagen die Kartoffeltage Saar-Hunsrück. Der 410 Kilometer lange Premium-Fernwanderweg Saar-Hunsrück-Steig fungiert dabei als rotes Band und Namensgeber.

 

Und auch in diesem Jahr findet die traditionelle Veranstaltungsreihe wieder statt: Von Freitag, 8. Oktober, bis Sonntag, 23. Oktober, dreht sich an verschiedenen Orten im Naturpark Saar-Hunsrück alles um den Erdapfel. Rund 40 Gastronomen aus der Premium-Wanderregion Saar-Hunsrück nehmen in diesem Jahr an Kartoffeltagen teil und bieten ideenreiche Kreationen rund um die Erdknolle auf ihren Speisekarten an. Dabei wird die Grundbirne („Grumbiere“) zu allem verarbeitet, was gut schmeckt: Sie wird gebraten, gebacken, gedämpft, gequellt, als „Stampes“ (Püree) zerquetscht, als „Grumbeersupp“ (Kartoffelsuppe) gelöffelt, zu „Dibbelabbes“ gerieben oder als „Grumbeereworschd“ (Kartoffelwurst) angeboten. Da stehen zum Beispiel der Schales mit gebratenen Steinpilzen oder das blaue Kartoffelsüppchen auf der Speisekarte und die traditionellen Hunsrücker Gefüllte Klöße wetteifern mit dem Kartoffel-Flammkuchen oder der Kartoffel-Pizza um die Gunst des Gaumens. Abgerundet werden die Kartoffeltage Saar-Hunsrück durch mehr als 40 kulinarische und regionale Veranstaltungen. Man kann sich zu Kartoffelbüffets an festen Terminen in einzelnen Restaurants anmelden, es finden Bauernmärkte und -feste statt oder geführte Wanderungen zu Kartoffeln , Pilzen oder Kräutern. Alle teilnehmenden Restaurants mit Kontaktdaten und ihren Kartoffelgerichten, sowie Termine, Themen und Infos sind in einer Broschüre aufgeführt, die kostenlos in allen Tourist-Infos sowie den beteiligten Betrieben erhältlich ist.

 

Infos bei den Tourist-Infos der beteiligten Naturpark-Kommunen Losheim am See, Tel. (0 68 72) 9 01 81 00, Weiskirchen, Tel. (0 68 76) 7 09 37, Wadern, Tel. (0 68 71) 50 70.

 

 

 

www.kartoffeltage-

 

saar-hunsrueck.de

 

www.losheim.de

 

www.wadern.de

 

www.weiskirchen.de

 

Hausbach: Samstag, 8. Oktober, Hundewanderung auf dem Waldsaumweg, Treffpunkt: Kirche Hausbach, Länge: etwa. zehn Kilometer. Gebühr: 7.50 Euro, Teilnahme nur mit Anmeldung unter Telefon (0 68 72) 901 81 00.

 

Weiskirchen: Samstag, 8. Oktober, zehn bis 18 Uhr, Hochwälder Pilzseminar für Fortgeschrittene, Seminarraum im Haus des Gastes Weiskirchen, Preis: 55 Euro, inkl. Pilzmenü pro Person. Anmeldung erforderlich unter Tel. (0 68 76) 7 09 37.

 

Britten: Samstag, 8. Oktober, 16 Uhr, Schmugglerwanderung, Treffpunkt: Wanderparkplatz an der B 268 Ortsrand Britten, Dauer: rund zwei Stunden, Gebühr: sechs Euro, inklusive Edelbrand, Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung unter Telefon (0 68 72) 90 181 00.

 

Losheim: Sonntag, 9. Oktober, zehn Uhr, Pilzwanderung mit Klaus Engelbert über vier Kilometer, Dauer vier Stunden, Treffpunkt: Tourist-Info am Stausee. Korb, Messer, festes Schuhwerk sind mitzubringen. Infos unter Telefon (0 68 72) 90 181 00.

 

Weiskirchen: Sonntag, 9. Oktober, zehn bis 18 Uhr: Hochwälder Pilzseminar für Fortgeschrittene, Seminarraum im Haus des Gastes Weiskirchen, Preis: 55 Euro, inklusive Pilzmenü, pro Person. Anmeldung erforderlich unter Tel. (0 68 76) 7 09 37.

 

Losheim: Sonntag, 9. Oktober, zwölf Uhr, Kartoffelbüffet im Restaurant Maison au Lac, Infos und Anmeldung: (0 68 72) 99 34 34.

 

Weiskirchen: Montag, 10. Oktober, 10.30 Uhr bis zwölf Uhr: Pilzebratung, Leseraum im Haus des Gastes.

 

Weiskirchen: Dienstag, 11. Oktober, 17.30 bis 19.30 Uhr, Pilzberatung, Leseraum, Haus des Gastes.

 

Wadern: Sonntag, 16. Oktober, ab 9.30 Uhr: Wadrilltal Wandertage, geführte Wanderungen über rund 17 Kilometer mit Bustransfer durch das Wadrilltal, Treffpunkt: Zentraler Omnibusbahnhof Wadern, Preis: drei Euro, Infos unter Telefon: (0 68 71) 50 70.

 

Losheim: Sonntag, 16. Oktober, 10.30 Uhr, Kräuterspaziergang „Von Wildfrüchten und wilden Pflanzen“, Treffpunkt: Tourist-Info am Stausee, Anmeldung erforderlich unter Telefon (0 68 72) 9 01 81 00.

 

Wadern: Sonntag, 16. Oktober, 13 Uhr, Waderner Herbst mit verkaufsoffenem Sonntag, Marktplatz. Info: (0 68 71) 50 70.

 

Weiskirchen: Montag, 17. Oktober, 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr, Pilzberatung im Lesesal des Haus des Gastes.

 

Weiskirchen: Dienstag, 18. Oktober, 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr, Pilzebratung im Lesesaal des Haus des Gastes.

 

Losheim: Freitag, 21. Oktober, 19 Uhr, Tänzer im Wind, eine Reise durch die faszinierende Welt der Schmetterlinge, Power-Point-Präsentation mit Buchvorstellug im Gartenbistro, Anmeldung und Info unter Telefon (0 68 72) 9 21 46 90.

 

Weiskirchen: Freitag, 21. Oktober, 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr, Pilzberatung, Leseraum im Haus des Gastes.

 

Kell am See: Freitag, 21. Oktober, ab 19 Uhr, Kartoffelbüffet Alles von Heie im Hotel-Restaurant Zur Post, Infos unter Telefon (0 65 89) 91 71 0.

 

Morscholz: Samstag, 22. Oktober, zwölf Uhr, Natur- und Wasserwanderung durch den herbstlichen Hochwald, geführte Wanderung über 18 Kilometer um Morscholz und Steinberg, Treffpunkt: Pfarrkirche Morscholz, Infos unter Tefeon (0 68 71) 50 70.

 

Schillingen: Samstag, 22. Oktober, 19 Uhr, Kartoffel- Wildbüffet im Eventzelt der Spießbratenhalle, Anmeldungen und Infos unter Telefon (0 65 89) 3 18.

 

Otzenhausen: Samstag, 22. Oktober, Kartoffel-Candle-Light-Dinner im Restaurant Meyerhof, Anmeldung und Infos unter Telefon (0 68 73) 66 98 13.

 

Sitzerath: Sonntag, 23. Oktober, zehn Uhr, Besichtigung der historischen Nagelschmiede, Info unter Telefon: (0 68 73) 66 00.

 

Weiskirchen: Sonntag, 23. Oktober, zehn Uhr, Kurkonzert mit dem Musikverein Harmonie aus Rappweiler-Zwalbach in der Saarlandhalle der Hochwald-Kliniken .

 

Schillingen: Sonntag, 23. Oktober, ab 12 Uhr, Kartoffelbüffet im Restaurant Maßem. Infos und Anmeldung unter Telefon (0 65 89) 16 82.

 

Hentern: Sonntag, 23. Oktober, zwölf Uhr, Kartoffelbüffet im Landgasthaus Kopp, Info und Anmeldung: Telefon (0 65 87) 73 75.

 

Kell am See: Sonntag, 23. Oktober, Kartoffel-Sonntagsbüffet im Hotel-Gasthaus Zur Post, Anmeldung und Infos unter Telefon (0 65 89) 9 17 10.

 

Kell am See: Sonntag, 23. Oktober, ab 17 Uhr, Büffet „Bis zur letzten Kromper“, ein Kartoffel-Schlussverkauf, mit allem, was die Kartoffelküche noch hergibt. Solange der Vorrat reicht. Infos: Telefon (0 65 89) 91 71 0.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein