L151 Wadern Richtung Weiskirchen Zwischen Weiskirchen und Landesgrenze Gefahr durch umgestürzte Bäume, Vollsperrung bis 24.01.2018 08:00 Uhr, die Situation dauert voraussichtlich noch mindestens 4 Stunden an (20.01.2018, 23:28)

L151

Priorität: Sehr dringend

6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Hochwasserrückhaltebecken hat sich bewährt

Nachrichten aus der Region Neunkirchen.

Nachrichten aus der Region Neunkirchen.

Ottweiler. Von Hochwasser ist Ottweiler dieser Tage verschont geblieben. Damit habe das Hochwasserrückhaltebecken die Bewährungsprobe bestanden, heißt es aus dem Rathaus. Die Wasserversorgung Ostsaar GmbH wurde vom Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz (kurz: LUA) für die Erprobungs- und Testphase als Betreiber gewonnen und steuert das Becken seit Inbetriebnahme im Hochwasserfall. Nach Erreichen der kritischen Pegel wurde das Hochwasserrückhaltebecken durch den Stauwärter Michael Krämer und den Betriebsleiter Manfred Mathis am Donnerstagnachmittag besetzt.

Durch den steilen Anstieg der Hochwasserwelle wurde ab Mitternacht durch die Regelung der Steuereinrichtungen ein Pegel von 240 Zentimetern im Bliesabfluss erreicht. Der normale Bliesabfluss hatte sich ab Freitag gegen 20 Uhr eingestellt, so dass dann mit der Entleerung des Beckens begonnen wurde. Bürgermeister Hans-Heinrich Rödle: „Ohne das Hochwasserrückhaltebecken wäre nach groben Berechnungen der Pegel Ottweiler auf eine Höhe von etwa 280 bis 290 Zentimetern hochgeschnellt, was eine kurzfristige Überflutung der Ottweiler Altstadt Schäden nach sich gezogen hätte.“ red
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein