A1 Saarbrücken Richtung Trier Zwischen Parkplatz Schaumberg Kreuz und AS Tholey-Hasborn Gefahr durch defekten LKW, rechter Fahrstreifen blockiert (15:11)

A1

Priorität: Sehr dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Homburger Kombibad wartet auf die Freibad-Gäste

Das Kombibad Koi in Homburg.

Das Kombibad Koi in Homburg.

Anfang April war auf dem Außengelände des Kombibades Koi nur ein wirklich sehr zartes Grün auszumachen. Das Wetter ließ den Rasen nicht gerade sprießen – und auch ein Bagger war zu diesem Zeitpunkt noch am Werk. Wann hier die Bauarbeiten zu Ende sein sollen, war da aber schon genau festgezurrt: Mitte Mai. Und das hat auch geklappt. „Zu 99 Prozent sind wir fertig!“, sagte Gregor Korda, Manager des Kombibads Koi, der sich am Donnerstagnachmittag bestens vorbereitet zeigte auf den Start der Sommersaison an der Kaiserslauterer Straße.

Am 23. Mai soll es losgehen, bis dahin stünden nur noch wenige Arbeiten an. „Die Bierbänke kommen Anfang nächster Woche. Die Sonnenschirme werde nächste Woche aufgebaut und der Kiosk wird noch dekoriert“, so Korda. Gefragt, ob es bei aller Planung „auf dem Trockenen“ nun denn auch im Außenbereich so geworden sei wie gedacht, bejahte Korda. Stellvertretend für die Anstrengungen des Koi-Teams nannte er die Grünflächen im Freibadbereich – da musste dann doch sozusagen etwas „nachgeholfen“ werden. „Hier haben wir Rollrasen verwendet“, so Korda, „das mussten wir, da der natürlich Rasen aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht wie gewünscht funktioniert hat. Aber der Rollrasen hat englisches Qualitätsniveau, da kann man auch Golf drauf spielen.“ Und genau so gepflegt wirkt auch die ganze Außenanlage: Besagtes sattes Grün ist also bereit, in den Becken glitzert schon das Wasser , Rutschbahnen und einiges mehr warten auf die Premieren-Gäste am 23. Mai.

Für den Start in die Freibad-Saison hat man sich an der Kaiserslauterer Straße einiges einfallen lassen. Mit dabei am großen Tag der Eröffnung von Teil zwei des Komibibades ist auch Homburgs Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind . Die Badegäste, sagt Koi-Betriebsleiterin Sophie Ensenbach weiter, könnten sich auf „verschiedene Zusatzattraktionen“ freuen. So sollen die ersten 100 Gäste Gratiseintritt erhalten, einen Frühschoppen werde es geben. Auch eine Beachparty ist im Anschluss geplant.

Wer neugierig ist, der kann natürlich jetzt schon einen Blick auf den neuen Badbereich unter freiem Himmel werfen, nur draußen schwimmen geht eben erst ab Pfingsten – und zwar sowohl drinnen wie draußen. Wie das dann praktisch aussieht, erläutert Sophie Ensenbach: In der Sommersaison würden die deckenhohen Panoramafronten beiseite geschoben, sodass sowohl Hallen- als auch Freibad genutzt werden können. Eintritt zahlten Besucher einmal für beides. Draußen finden Badefreunde ein kombiniertes Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken. Der Schwimmerbereich hat 25-Meter-Bahnen. Weiter wurden drei nebeneinander liegende Rutschen gebaut, außerdem gibt es Sprudelliegen, Massagedüsen und Schwallduschen. Auf der Liegewiese wurde auch ein Beach-Volleyball-Feld angelegt, zudem gibt es einen Kinderspielplatz neben und eine Snackbar auf der Terrasse.

Und obwohl sich ja echte Schwimmer von ein paar Wolken nicht abschrecken lassen – ein Kombibad naturgemäß sowieso beste Ausweichmöglichkeiten bietet: Zur Eröffnung wünscht man dem Bad ja dann doch, dass das Wetter nicht den Spielverderber gibt und die Sonne zeigt, was sie kann.

 

Zum Thema:

Das neue Kombibad Koi an der Kaiserslauterer Straße ist am 19. Dezember vergangenen Jahres eingeweiht worden. Allerdings ging es da um den Innenbereich. Die Bauzeit von 18 Monaten für das Hallenbad sei schon ein „enger Terminplan“ gewesen, deswegen habe man das Freibad zunächst hintangestellt, hatte Gregor Korda, Geschäftsführer der Wasserwelt Homburg GmbH, bei früherer Gelegenheit betont. Nun ist der Außenbereich fertig – geplant war laut Korda Mitte Mai – und soll am 23. Mai eröffnet werden. Im Bexbacher Freibad Hochwiesmühle kann man bereits seit 3. Mai schwimmen, in Kirkel ist für das Solarfreibad in Limbach und das Naturfreibad in Kirkel-Neuhäusel wie in Homburg das Pfingstwochenende, konkret, Samstag, 23. Mai, als Eröffnungstermin geplant. ust
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein