A620 Saarlouis - Saarbrücken Zwischen AS Saarbrücken-Luisenbrücke und AS Saarbrücken-Bismarckbrücke in beiden Richtungen mit Hochwasser ist zu rechnen Eine Einrichtung der Hochwasserumfahrung auf der A 620 für den späten Nachmittag/ Abend kann zur Zeit nicht ausgeschlossen werden. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, ihre Fahrzeuge vorsorglich nicht im Umfahrungsbereich/ Gefährdungsbereich abzustellen und die mögliche Sperrung in die Fahrzeit einzuberechnen. (16:21)

A620

Priorität: Dringend

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Homburger neppen Mitbürger um 146 000 Euro

Homburg. Bereits am Donnerstag (17.03.2011) wurden durch die Homburger Polizei  nach umfangreichen Ermittlungen zwei gewerbsmäßige Betrüger festgenommen. Bei Durchsuchungen an drei Objekten, davon zwei in Homburg und eines in Hinzweiler/Pfalz, konnte umfangreiches Beweismaterial sichergestellt werden.

Kreditvermittler mehrerer nicht existenter Firmen

Die beiden Täter, ein 59-Jähriger aus Homburg und ein 34-Jähriger aus Hinzweiler, hatten sich zuvor als Kreditvermittler mehrerer nicht existenter Firmen (Eurofactoring) ausgegeben. Sie schlossen Darlehensverträge ab, wobei ahnungslose Opfer im Voraus eine Anzahlung in Höhe von 10 Prozent des Kreditvolumens leisten solten. Zur Auszahlung des Darlehensbetrages ist es jedoch in keinem der Fälle gekommen.

Weitere 14 Betrugsverfahren eingeleitet

Einer der Beschuldigten führte wiederechtlich einen Doktortitel. Bisher wurden 14 Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Kreditwesengesetz und sechs Verfahren wegen Betruges bzw. Leistungskreditbetruges eingeleitet. Dabei ist ein Schaden von rund 146 000 Euro entstanden. Der Schaden in weiteren vier Verfahren wegen Betruges bzw. der Vorenthaltung von Arbeitsentgelt kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Geschädigte bitte melden

Gegen beide Beschuldigte wurde durch das Amtsgericht Saarbrücken Haftbefehl erlassen und vollstreckt. Die Polizei geht anscheinend davon aus, dass die Betrüger noch andere Saarländer um ihre Ersparnisse gebracht haben. Diese  werden gebeten, sich bei der Polizei Homburg unter Tel. (06841)1060, melden.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein