A1 Trier Richtung Saarbrücken AS Holz Einfahrt gesperrt, Fahrbahnerneuerung am Tage, Dauer: 16.10.2017 07:36 Uhr bis 19.11.2017 07:36 Uhr, eine Umleitung ist eingerichtet (16.10.2017, 07:39)

A1

Priorität: Dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Horde Jugendlicher greift Saarlouiser Schulkinder an

Eine Horde von zehn bis 20 Jugendlichen hat am Freitag gegen 11.30 Uhr in Saarlouis eine Gruppe von Schulkindern des Robert-Schuman-Gymnasiums (RSG) attackiert. Die neun- bis zehnjährigen Fünftklässler waren auf dem Weg vom Max-Planck-Gymnasium zum RSG, als sie in der Unterführung vor ihrer Schule auf die Gruppe der betrunkenen Jugendlichen trafen. Die Angreifer pöbelten, pfiffen, schrien und jagten den Schülern Angst ein. Einige schlugen und traten nach den Kindern. Zehn der 21 Schüler wurden tätlich angegriffen und "zum Glück nur leicht verletzt", wie es im Polizeibericht heißt.

Die Angreifer werden von den jungen Opfern laut Polizei wie folgt beschrieben: 16 bis 20 Jahre, schwarz gekleidet, Springerstiefel, kurze Haare, viele Piercings, teilweise mit Kappen unter Kapuzen und mit vielen Bier- und Farbspray-Dosen bestückt.

Die Kinder erreichten kurz nach dem gewalttätigen Angriff ihre Schule. Sie berichteten Lehrerin Brigitte Stiefel vom Geschehen, woraufhin diese die Polizei alarmierte. Auch seien die Eltern der Kinder informiert worden. Die Saarlouiser Polizei leitete umgehend eine Fahndung ein. Diese war jedoch bis Redaktionsschluss unserer Zeitung erfolglos.
Dass Schüler ab der fünften Klasse in der Gruppe zu Sport- oder Schwimmunterricht gemeinsam kurze Wege ohne Begleitung gehen, ist offenbar üblich. Ob nach dem Angriff auf die Kinder diese Praxis geändert werden muss, ist offen. pum

Die Polizei bittet um Hinweise auf die Täter unter Telefon (0 68 31) 90 10.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein