B423 Stadtgebiet Blieskastel, Zweibrücker Straße bis Saar-Pfalz-Straße Zwischen Blieskastel und Aßweiler Vollsperrung, Baustelle bis 28.10.2017 06:00 Uhr Zwischen Ortsausgang Blieskastel und Ortseingang Biesingen (09.10.2017, 06:27)

B423

Priorität: Normal

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Hühner-Feld-Lauf: Wer will, kann kostümiert erscheinen

Zum großen Hühner-Feld-Lauf, der an diesem Samstag ausgetragen wird, dürfen sich die Teilnehmer gern auch ein bisschen verkleiden.

Zum großen Hühner-Feld-Lauf, der an diesem Samstag ausgetragen wird, dürfen sich die Teilnehmer gern auch ein bisschen verkleiden.

Nein, Kostümpflicht besteht beim Hühner-Feld-Lauf am  Samstag (31.05.2014) natürlich nicht. Auch wenn die Karnevalsgesellschaft Ka-Ju-Ka diesen Lauf durch den Sulzbacher Ortsteil organisiert, steht dabei keineswegs närrisches Treiben im Mittelpunkt.

Vielmehr geht es auch bei der siebten Auflage um den Spaß an der Freud, wie der Ka-Ju-Ka-Vorsitzende Wolfgang Thome erzählt. Einer der Beweggründe sei es auch, „Vereine und Bürger zueinanderzubringen“. Um genau 17.11 Uhr – die närrische Uhrzeit deutet schon darauf hin, dass es nicht ganz so bierernst zugeht – setzen sich die Läufer auf der 5,5 Kilometer langen Strecke in Bewegung. Hier kann man sich entscheiden, ob man die Distanz eben laufend oder im Walking-Tempo zurücklegen möchte. Für Letzteres zählen Mannschafts- und Einzelleistungen.

Start und Ziel ist jeweils vor der Sparkasse in Hühnerfeld. Bereits um 16.45 Uhr beginnt der Mini-Lauf über 400 Meter für Kinder bis zum Alter von neun Jahren. Das Startgeld beträgt für Walker und Läufer drei Euro, für die Minis einen Euro. Die Startunterlagen werden ab 15 Uhr im Martin-Luther-Haus ausgehändigt. „Da die Strecke recht viele Steigungen beinhaltet, ist sie relativ anspruchsvoll“, sagt Wolfgang Thome. Nach dem Start in der Grühlingstraße geht es unter anderem durch die Knappenstraße, ein Stück durch die Straße Am Torhaus, rund ums Mellin, wieder auf die Knappenstraße und dann zurück zur Sparkasse. Das Ganze wird zweimal durchlaufen. „Unterwegs gibt es mehrere Versorgungsposten, an denen Wasser oder auch ein Gläschen Prosecco verteilt werden“, sagt der Ka-Ju-Ka-Vorsitzende.

Das Ziel, Spaß und Gemeinschaftssinn in den Vordergrund zu rücken, scheint erreichbar: Im vergangenen Jahr beteiligten sich 111 Teilnehmer an dem Lauf durch Hühnerfeld. Gerade bei den Mannschaftsläufen zeigt sich der Erfolg. „Mehrere Gruppen wie die Junge Union, Bildstocker Karnevalisten, ein Lauftreff aus Klarenthal und die Rennschnecken aus Dudweiler kommen bereits seit mehreren Jahren“, erzählt Wolfgang Thome.

Auch wenn die Verkleidung keine Pflicht ist, so kommen doch einige Teilnehmer kostümiert. „Im letzten kam Jahr eine Gruppe von Krankenschwestern aus Sulzbach als Schneewittchen und die sieben Zwerge“, sagt der Hühnerfelder Karnevalist und lächelt.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein