A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Neunkirchen/Spiesen und AS Neunkirchen-Heinitz Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (15:26)

A8

Priorität: Sehr dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Hundebesitzerin entdeckt mit Nägeln gespickte Wurstscheiben

„Ich konnte meinen Augen nicht trauen“: Das sagt Sabrina Spieles, wenn sie an das denkt, was sie an diesem Mittwoch erlebt hat. Beim einem Spaziergang mit ihren Hunden auf dem Auersmacher Feld entdeckte sie gefährliche Hundeköder. Dabei handelte es sich um Fleischkäse-Scheiben, die mit Nägeln gespickt waren. „Ich sah nur, wie mein Hund plötzlich versuchte, mit der Schnauze etwas vom Boden aufzuheben und rief ihm direkt zu, er solle es fallen lassen. Er hat sofort gehört“, berichtet Sabrina Spieles.

„Ich weiß nicht, was passiert wäre, wenn mein Hund die Fleischkäse-Scheiben mit den Nägeln heruntergeschluckt hätte. Zudem ist mein kleinerer Hund fast in die Nägel hineingetreten“, sagt die Hundebesitzerin. Sie hat bei der Polizei bereits Anzeige gegen Unbekannt aufgegeben. „Viele Hundebesitzer von der Oberen Saar sind in den sozialen Netzwerken in Gruppen organisiert. Innerhalb von wenigen Minuten wusste gestern jeder über den Vorfall Bescheid. Wir müssen in Zukunft genau aufpassen“, so Sabrina Spieles.

An der Oberen Saar kam es am Mittwoch zum ersten Mal zu einem solch gezielten Vorfall. Auch der Polizeidienststelle Brebach ist sonst noch nichts bekannt. „Wir hatten im vergangenen Jahr das Problem von Giftködern in St. Ingbert und Scheidt, wobei auch ein Hunde zu Tode gekommen ist. An der Oberen Saar dürfte das der erste Fall sein. Wir können nur allen Hundebesitzern raten, die Hunde immer angeleint zu lassen und sehr vorsichtig zu sein“, sagt Polizei-Hauptkommissar Robert Hauer.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein