A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

In Gondwana sind die Dinosaurier los

Gleich als Erstes gibt es im Eingangsbereich was zu bestaunen: das Modell eines Argentinosaurus. Acht Meter hoch, 40 Meter lang. Ein Gigant. Dann geht es auf knapp 4800 Quadratmetern Ausstellungsfläche auf Zeitreise durch 4,5 Milliarden Jahre Erdgeschichte:

♦ In einem Einführungskino wird an die Decke ein Film über den Urknall und die Entstehung der Sterne projiziert. Den erlebt der Besucher am besten auf den Liegestühlen. ♦ Schwarzlicht macht es möglich: In der Silur-Höhle (417 Mio Jahre v. Chr.) leuchten Algen auf Steinen. Ein Film simuliert den Blick ins Urzeit-Meer. Die aufgemalten Flechten an den Wänden wirken wie echt. ♦ Im Karbonwald dampft es, Vögel zwitschern, es rauscht. Baumwurzeln und Farne sind sehr detailverliebt, keineswegs künstlich, billig oder kitschig. Die quadratisch geschnittenen Bodenplatten und die teppichähnlich bemalten Wände trüben das authentische Gesamtbild hier aber etwas. ♦ In einer Wüstenschlucht aus der Perm-Zeit ist genaues Timing gefragt. Eine Sturzflut prescht hier alle paar Minuten durch. ♦ Im Trias lauert ein krokodilähnlicher Saurier in einem Tümpel. Das bewegliche Modell schlägt mit dem Schwanz, brüllt die Besucher direkt an. Gruselig. ♦ Eine Rifflandschaft aus der Jura-Zeit (144 Mio. Jahre v. Chr.) erinnert an die heutige Südsee. Zwei Raubsaurier streiten um einen toten Hai. ♦ Kleine Dinos schlummern in einem Baumstamm in der Unterkreide-Zeit. Alles ist schneebedeckt. ♦ Das Highlight des Parks: ein lebensgroßes Modell eines Tyrannosaurus-Rex. Der bewegt Arme, Kopf und Rumpf, reißt scheinbar Fetzen aus einem erlegten Triceratops und brüllt erschreckend echt. Der Stoff aus dem Albträume sind. ♦ Am Ende gibt es einen beeindruckenden zehnminütigen Film über das Leben und Aussterben der Dinos. Das Kino wackelt, es wird kalt und mehr als ein Mal springen einen die Bestien regelrecht an. Letzter Satz im Film: "Nun übernehmen Säugetiere das Kommando." Ein klares Versprechen! Es heißt: Abschnitt zwei des Parks folgt. Eric Kolling


Preise/Eröffnungszeiten


Geöffnet ist das Gondwana Praehistorium immer von zehn bis 19 Uhr außer am 24. Dezember und 1. Januar. Erwachsene zahlen 15, Senioren und Studenten 13, Kinder bis 14 Jahre zehn Eruo. Familienkarte (zwei Erwachsene, ein Kind): 38 Euro.


Geschäftsführer Michael Kuhl: Keinen extra ausgeladen



Die Park-Eröffnung mit Al Gore (60) aber nur wenigen Gästen hat für heftigen Wirbel gesorgt. Wir sprachen mit Geschäftsführer Matthias Michael Kuhl.

Mehrere Bürgermeister sind sauer, weil sie nicht zur Einweihungsfeier eingeladen sind...
Ich habe gesagt, wir laden die ein, die mit dem Projekt verbunden sind, weil wir wenig Platz haben. Da steckt sonst nichts dahinter.

Warum findet die Eröffnung in der Gondwana-Eingangshalle statt, die nur wenige Plätze bietet?
Wir wollten die Eröffnung immer hier machen. Wenn wir viel mehr Gäste eingeladen hätten, wäre das sehr teuer geworden. Aber wir wollen die Ausgaben klein halten.

Warum aber einen Star wie Al Gore für so wenige Leute einladen?
280 Leute sind vor Ort. Das Ganze war als Feier für den engsten Kreis an Helfern und Unterstützern gedacht. Weil ich die Öffentlichkeit nicht ausschließen wollte, habe ich mich sehr dafür eingesetzt, dass die Presse dabei bleiben darf.
Die Fragen stellte Eric Kolling.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein