A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

In den Ferien werden Saarbrückens Schulen renoviert

Auch an der Gemeinschaftsschule Bellevue wird gearbeitet.

Auch an der Gemeinschaftsschule Bellevue wird gearbeitet.



Saarbrücken. Normalerweise sind die Schulen in den Ferien wie ausgestorben: keine Schüler, die lärmend die Flure und Pausenhallen füllen. Keine Bälle, die im Sportunterricht wild durch die Luft fliegen. Kein Gelächter, kein Toben in den großen Pausen auf dem Schulhof. Totenstille in den leeren, dunklen Räumen der Gebäude, die für ein paar Wochen fest verriegelt sind. Normalerweise. In den laufenden Herbstferien sieht das anders aus. Zwischen dem staubigen Bauschutt in den Schulräumen knien zahlreiche Arbeiter; sie bohren, hämmern, werkeln, was das Zeug hält. Der Regionalverband Saarbrücken nutzt an 35 Schulen die zweiwöchige schülerfreie Zone der Herbstferien für Sanierungs- und Umbaumaßnahmen.

„Wir investieren in diesen Ferien knapp 1,5 Millionen Euro“, erklärt Regionalverbandsdirektor Peter Gillo am Freitag bei der Vorstellung einer der größten Baustellen an der Gemeinschaftsschule Saarbrücken- Bellevue. Dort fließen 800 000 Euro in die Generalsanierung der Lehrküche und des naturwissenschaftlichen Bereiches. Auf „700 Quadratmeter“ schätzt Jörg Huppert, Projektleiter und Abteilungsleiter Gebäudemanagement, die Fläche, die „acht bis zehn Unternehmen komplett überarbeiten“. Wo sonst das Lehrerpult steht, hängen Stromkabel von der Decke. Die Gas- und Wasserleitungen ragen noch unübersehbar aus dem Boden. „Die lärmintensiven Arbeiten führen wir extra in den Ferien durch“, sagt Huppert.

Die Bauarbeiten, die bereits zu Beginn der Sommerferien begonnen haben, sollen bis Ende Januar abgeschlossen sein. Anschließend werden in einem nächsten Abschnitt – wie bereits in den vergangenen Osterferien – weitere Klassenzimmer umgebaut, um das Raumkonzept der Ganztagsschule umzusetzen. „In diese Schule werden wir danach insgesamt zwei Millionen Euro investiert haben“, sagt Gillo. Zu den teuren Maßnahmen gehören auch die Dachdeckerarbeiten am Albert-Einstein- Gymnasium in Völklingen (260 000 Euro) oder die neuen Toiletten an den Saarbrücker Günter-Wöhe-Schulen für Wirtschaft (144 000 Euro).

Das restliche Geld kommt den kleineren Arbeiten an Berufs- und Förderschulen sowie an weiteren Gemeinschaftsschulen im Regionalverband zugute. Große Summen schlucken die Brandschutzmaßnahmen, wie der Regionalverbandsdirektor erklärt. Hierfür fließen in das Saarbrücker Ludwigsgymnasium 40 000 Euro, in das Marie-Luise- Kaschnitz-Gymnasium in Völklingen 165 000 Euro. „Die Brandschutzmaßnahmen sind meiner Meinung nach überzogen“, findet Peter Gillo: „Die Anforderungen sind so hoch geschraubt, dass der Aufwand gigantisch wird. 2013 werden von zehn Millionen Euro an Bauinvestitionen für Schulen allein drei Millionen in den Brandschutz gehen.“ Klingt erneut nach lärmenden Fluren – trotz Schulferien.


Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein