A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Innenminister: Jägersfreude falscher Ort für Eventhalle

Saarbrücken. Saar-Innenminister Klaus Meiser (54, CDU, Foto) hat beim Neujahrsempfang der Landeshauptstadt am Samstag ordentlich ausgeteilt. Die Empfänger: Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (50, SPD) und Baudezernentin Rena Wandel-Hoefer.

Zum Neujahrsempfang der Landeshauptstadt ließ Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz in der Nacht zum Samstag einige Fässer Bier aufmachen. Womit Britz nicht rechnete: Nachts um kurz nach drei machte auch Saar-Innenminister Klaus Meiser ein Fass auf: Der Minister warf Britz in kleiner Runde vor, kein Interesse an der Veranstaltungshalle zu haben, die das Land der Stadt "schenken" wolle. Die Halde bei Jägersfreude, die die Stadt als Standort anbietet, sei nämlich ungeeignet.

Das Standortgutachten werde zeigen, was jetzt schon auf der Hand liege: Auf diesem Gelände eine Halle zu bauen, werde zu teuer. Das liege daran, dass der Untergrund so schlecht sei, dass die Halle auf Pfähle gebaut werden müsse. Außerdem werde die Verkehrserschließung zu teuer.

Britz verwies auf die Kompetenz von Baudezernentin Rena Wandel-Hoefer, die den Standort vorgeschlagen hat. Die bekräftigte gestern auf Anfrage der Saarbrücker Zeitung die vom Stadtrat abgesegnete Entscheidung ihres Dezernats. Dass große Gebäude in Saarbrücken auf Pfähle gegründet werden, sei "nichts Besonderes". Die Saarlandhalle stehe auf Pfählen, die Congresshalle, das Arbeitsamt, die Landeszentralbank, der Landtag, fast jedes andere öffentliche Gebäude auch.

Eine neue Verkehrsanbindung sei nicht billig, aber sie werde nicht nur für die Halle gebraucht. Unter anderem sollen dadurch der Rodenhof und die Innenstadt vom Schwerlastverkehr entlastet und ein neues Gewerbegebiet erschlossen werden. Von daher sei es der Stadt nicht nur wegen der Halle sehr ernst mit dem Standort, betont Wandel-Hoefer. Sie verstehe nicht, warum Meiser dieses Fass zu diesem Zeitpunkt aufgemacht hat. szn/dög

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein