A8 Luxemburg Richtung Saarlouis Zwischen AS Merzig und AS Rehlingen Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle , Höhe RP Niedmündung , auf Überholspur (09:22)

A8

Priorität: Sehr dringend

16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Jägersfreuder haben mit frechen Pferden zu kämpfen

Jägersfreude. Polizeikommissar Reiner Dümont bestätigt, dass seine Dienststelle zahlreiche Beschwerden von Bürgern erhalten habe. Bei den wilden Pferden handelt es sich um drei Tiere, die regelmäßig aus ihrem Gatter ausbüxen. Jedes Mal wurde der Besitzer verständigt, der auch stets die Tiere wieder einfing. Dennoch kommt es immer wieder zum Ausbruch.

Der Besitzer selbst erklärte gestern, dass schon wiederholt auf seinem Grundstück der Weidezaun von Unbekannten zerstört worden sei. Zudem sei auch des öfteren der Strom im Zaun ausgeschaltet worden. Die Tiere hätten sich daraufhin aus dem Staub gemacht. Im Übrigen liege der letzte Vorfall schon längere Zeit zurück. Nach Angaben der Polizei war dies am 15. Dezember. Am Abend wurden da zwei Pferde auf der Straße gesichtet.

Als Mitte Dezember plötzlich ein Pferd tot auf einem Bürgersteig lag, entstand der Verdacht bei Anwohnern, die Pferde würden schlecht behandelt. Dagegen wehrt sich der Besitzer: Sie bekämen immer ausreichend was zu fressen und trinken: „Die stehen da wie geleckt.“ Zu diesen Vorwürfen, will sich heute das Landesamt für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz, Abteilung Veterinärwesen, äußern. szn/avm
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein