A1 Trier Richtung Saarbrücken Zwischen AS Tholey und Parkplatz Schellenbach Unfall, rechter Fahrstreifen gesperrt (18:01)

A1

Priorität: Sehr dringend

17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Jahreswechsel.: So feiern Saarbrücker Silvester

Bei Verwandten oder Freunden -  Hauptsache in netter Gesellschaft wollen Saarbrücker den Jahreswechsle begehen.

Bei Verwandten oder Freunden - Hauptsache in netter Gesellschaft wollen Saarbrücker den Jahreswechsle begehen.

Saarbrücken. Es wird eine Silvesternacht in der italienischen Großfamilie. Und darauf freuen sich Rafael und Marie-Claire Mailänder aus Gersweiler. „Wir treffen uns relativ früh, etwa um 19 Uhr“, berichtet er. Nach dem großen Hallo mit den Familien Zaffino und Muto, den Großeltern und Eltern Marie-Claires, ist Zeit für Plaudereien. Dann wird gespielt: „Karaoke mit der Spielekonsole und solche Sachen“, verrät Mailänder. Aber Zeit für ein ausgiebiges Essen muss sein. Mailänder freut sich auf Bratwurstpastete, Frikadellen, Kartoffelsalat, gefüllte Eier und Obst. „Kurz vor zwölf schalten wir den Fernseher an, um mit den Menschen vorm Brandenburger Tor anzustoßen“, sagt der Mann von der freiwilligen Feuerwehr.

 Unterhaltsame Gespräche in illusterer Runde

Im Hobbykeller auf dem Rastpfuhl feiert Peter Lang mit Familie und Freunden. „Wir sind hundegeschädigt. Unser Terriermischling und der Hund meines Sohnes vertragen zu viel Trubel nicht“, erklärt er. Zum Raclette gibt es das eine oder andere gezapfte Pils. „Dabei entwickeln sich sicher unterhaltsame Gespräche in illusterer Runde“, sagt der Pensionär voraus. Das neue Jahr begrüßt er mit einem Feuerwerk. „Aber nur Höhenfeuerwerk und nichts, was laut knallt“, sagt er. Die Hunde mit dem feinen Gehör werden es ihm danken.

 Zum Feuerwerk  raus auf die Straße

Mit der Familie und guten Freunden verabschiedet Axel Dumont das Jahr. In der Villa am Winterbergweg kommt nach der Pilzsuppe Lachs auf Reis mit Salat auf den Tisch. Ein Tiramisu gibt’s zum Dessert. Und zum Feuerwerk geht es raus auf die Straße. Die Dumonts böllern aber nicht selbst. Lieber lässt der ehemalige Grundschulleiter Minuten später die Crémant-Korken im Wohnzimmer knallen, ehe er mit den Nachbarn auf das neue Jahr anstößt. Für die Bischmisheimerin Sira Eberlin steht bereits fest, dass das nächste Jahr sehr spannend wird. Denn 2011 ist keine zwei Wochen alt ist, wenn sie in die USA, genauer nach Atlanta im US-Bundesstaat Georgia fliegt. Dort arbeitet sie ein Jahr als Au-pair-Mädchen. „Silvester feiere ich mit meinem Freund Maximilian Ulrich zuhause am Staden. Nach Mitternacht ziehen wir in die Stadt“, sagt sie. Was 2011 neben dem spannenden Auslandsaufenthalt noch bringt, will sie vor dem Feuerwerk beim Bleigießen ergründen. Zum Böllern geht das junge Paar an den Staden.

Würstchen, Sauerkraut und Püree

Für den alt-katholischen Diakon Michael Bastian beginnt der Silversterabend mit einem Gottesdienst in der Alt-Saarbrücker Friedenskirche. „Danach fahren wir mit Familie, Freunden und Studienkollegen nach Brebach, wo wir zuhause feiern.“ Es gibt Würstchen, Sauerkraut und Püree, für Bastian „das saarländische Traditionsgericht zu Silvester“. Der Rest des alten Jahres verrinnt bei Spielen und Gesprächen, ehe es zur Neujahrsbegrüßung auf die Straße geht.

Die ledige Sandra Clemens hat Freunde und Nachbarn in ihr Zuhause nach Malstatt eingeladen. „An Silvester fahre ich ungern mit dem Auto, da liegt das nahe“, meint sie. Sie hat ein Büfett vorbereitet und erstmals ein Set zum Bleigießen besorgt. „Falls jemand Lust darauf hat“, fügt die 30-jährige hinzu. al > Seite C 5: Silvester-Tipps

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein