A1 Saarbrücken Richtung Trier Zwischen AS Nonnweiler-Primstal und AS Nonnweiler-Braunshausen Unfallaufnahme, Gefahr, Richtungsfahrbahn gesperrt (11:49)

A1

Priorität: Dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Jenna Pletsch wird im 60-Meter-Sprint Deutsche Meisterin

Neubrandenburg. Und das sogar mit einem Rekord. Der Samstag bei den Jugend-Hallenmeisterschafen in Neubrandenburg war Jenna Pletschs Tag. Schon in den Vorläufen versetzte sie die Experten in Staunen. Und nach den Bestzeiten von 8,53 Sekunden im Vorlauf und 8,52 Sekunden im Zwischenlauf konnte sie sich im Finale sogar nochmal steigern: In blitzschnellen 8,49 Sekunden sicherte sie sich ihren ersten deutschen Meistertitel vor Ina Baumann vom VfL Sindelfingen in 8,57 Sekunden. Damit verbesserte Jenna Pletsch nicht nur den eigenen saarländischen Jugend-Hallenrekord, sondern auch den elf Jahre alten Frauenrekord von Janine Flick vom LG DJK Erbach-SG St. Ingbert, der bisher bei 8,52 Sekunden stand.

Außerdem steht Jenna Pletsch vor ihrem ersten Einsatz in der deutschen Nationalmannschaft beim U20-Hallenländerkampf zwischen Deutschland, Frankreich und Italien am 28. Februar im lothringischen Metz/Frankreich. Von den übrigen Saarländern überzeugten vor allem die Hammerwerfer bei den parallel ausgetragenen Winterwurfmeisterschaften. Sowohl Annjulie Vester (LA-Team Saar) mit 46,83 Metern bei der Jugend A als auch Christian Altpeter (LSG Saarbrücken-Sulzbachtal) mit 52,79 Metern bei der Jugend B schafften als jeweils Achte die erhoffte Endkampfplatzierung. Stabhochspringerin Lena Hektor vom TV Dillingen belegte mit Hallenbestleistung von 3,55 Metern Platz elf. Lisa Busche in 9,02 Sekunden über 60-Meter-Hürden und Matthias Vogel, auch beide Saar 05 Saarbrücken, mit 1,95 Metern und Platz 14 im Hochsprung kamen dagegen nicht an ihre Vorleistungen heran. szn/avm
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein