Saarland: L 243 Verbindungsstrecke zwischen St. Ingbert und Spiesen-Elversberg, Gefahr durch Person auf der Fahrbahn und Gegenstände auf der Fahrbahn. Fahren Sie besonders vorsichtig. (00:23)

Priorität: Sehr dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Jetzt doch: Jedes Jahr Jazz-Festival in St. Ingbert

Der St. Ingberter Stadtrat hat einstimmig beschlossen, dass das St. Ingberter Jazzfestival weiter wie bisher jedes Jahr stattfindet.

Der St. Ingberter Stadtrat hat einstimmig beschlossen, dass das St. Ingberter Jazzfestival weiter wie bisher jedes Jahr stattfindet.

St. Ingbert. Der St. Ingberter Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig den Beschluss seines Kultur- sowie seines Finanzausschusses zum Jazz-Festival von Ende Juni aufgehoben. Damit ist die zwischenzeitliche Überlegung, das Festival nur noch alle zwei Jahre zu veranstalten, wieder vom Tisch. Stattdessen soll die Veranstaltung schon ab 2012 weiterhin jährlich eine Fortsetzung finden. Eine Aussicht, die im Rat ungeteilte Freude auslöste. „Der große Konsens zeigt: Wir wollen Jazz in St. Ingbert“, meinte der UCD-Fraktionsvorsitzende Markus Gestier. Dieser merkte aber auch an: „Für die Zukunft gilt es, das Renomee des Jazz-Festivals zu verteidigen, aber auch seine Kosten zu beherrschen.“

Letzteres soll unter anderem geschehen, indem der Stadtrat die Ausgaben für das Festival auf 160 000 Euro für die beiden folgenden Jahre deckelte. Auch mit diesem Betrag plus Sponsorengelder sei bei Einsparungen unter anderem bei Technik und Catering aber eine vorzeigbare Veranstaltung möglich, befand Jürgen Berthold. Dass der Rat mögliche Einsparpotenziale ausmachte, lag auch einer von der Verwaltung vorgelegten Kostenanalyse für die Festivaljahre seit 2000. Diese Aufstellung mit konkreten Zahlen als Beratungsgrundlage begrüßten die Ratsmitglieder einhellig. Auf Nachfrage stellte die Verwaltung zudem klar, dass im künftigen Zwei-Jahres-Budget von 160 000 Euro auch die Personalkosten des Kulturamtes enthalten seien.

Für die Jahre 2013 und 2014 wird somit eine „Defizitabdeckung inklusive Personalkosten“, wie es in dem Beschluss heißt, von zusammen 160 000 Euro festgelegt. Ebenfalls zugestimmt hat der Stadtrat dem von der Fraktion der Grünen gemachten Vorschlag, einen Arbeitskreis sowie einen Förderkreis „Jazz-Festival“ zu dessen Neukonzeption zu bilden. Der Arbeitskreis wird sich bereits am Donnerstag, 18. Oktober, erstmals treffen. Parallel dazu laufen, wie Oberbürgermeister Hans Wagner erläuterte, im St. Ingberter Kulturamt ebenfalls bereits Vorbereitungen fürs St. Ingberter Jazz-Festival im kommenden Jahr.

Das Festival 2013 wird nicht in der Mechanischen Werkstatt auf der Alten Schmelz stattfinden. Das schien im Stadtrat sicher. Und das gibt auch Zeit für einen weiteren Beschluss: Die Verträge hinsichtlich der Mechanischen Werkstatt und des Eventhauses im Zusammenhang mit dem Jazz-Festival sollen unter Kostengesichtspunkten überprüft werden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein