A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Jubiläum: Talk-Runde im Salzbrunnenhaus feiert mit Nicole

Nicole.

Nicole.

Sulzbach. Zehn Jahre können einem Sofa schon zusetzen. Nähte platzen auf – oder Federn drücken sich durch das Polster. Das gilt aber nicht für das „blaue Sofa“ von Sulzbach. Seit dem Jahr 2000 bietet es seinen mehr oder weniger gewichtigen Größen, vornehmlich aus dem Saarland, einen gemütlichen Platz.
„Das blaue Sofa“, wie die Medien die „Sulzbacher Salzbühne“ umgetauft haben, hat sich längst als beliebte Talkrunde etabliert. Und das auch ganz ohne Sendetermin. „Ich hätte Bedenken, dass über das Fernsehen die familiäre, friedliche Atmosphäre verloren gehen könnte“, erklärt Wolfgang Winkler seine Entscheidung, die Gespräche bisher nicht ins TV gebracht zu haben. „Die Gäste könnten sich von der Kamera beobachtet fühlen.“ Familiär und friedlich – diese beiden Eigenschaften sorgen seit zehn Jahren dafür, dass fast jedes Mal das „blaue Sofa“ ausverkauft ist.
Nach der Präsentation einer seiner CDs im Sulzbacher Salzbrunnenhaus kam Liedermacher Wolfgang Winkler, ein Norddeutscher im Südwesten, auf die Idee, in diesem Haus auch eine kulturelle Veranstaltungsreihe zu etablieren. Die gemütliche Atmosphäre, die das Haus ausstrahle, müsse genutzt werden. Und so wurde die Idee einer regelmäßigen Gesprächsrunde mit Musik und einem Imbiss geboren.
Die Runde nahm schnell Gestalt an, und so trafen sich Winkler und Co-Moderatorin Marie Elisabeth Denzer 2000 mit den ersten drei Gästen, Dieter Gräbner, damals Redakteur der Saarbrücker Zeitung, Fritz Raff, Intendant des SR, und dem damaligen Kultusminister Jürgen Schreier zur ersten Ausgabe auf der „Sulzbacher Salzbühne“. Seitdem haben 107 prominente Gäste ihren Weg auf das blaue Sofa gefunden, das zu jeder Veranstaltung aus dem Kulturamt ins Salzhaus gebracht wird. Ministerpräsident Peter Müller (CDU) stellte sich den Fragen des Moderatoren-Duos ebenso wie SR-Sportreporter Werner Zimmer, das Ehepaar von Boch und Speerwerfer Boris Henry. „Mein Wunschgast ist Franz Beckenbauer“, schmunzelt Winkler, der auch gerne mal Paul McCartney auf dem Sofa hätte. Auch bei diesen beiden würde der Liedermacher wie gewohnt die Person hinter der Funktion herausfragen. „Der Mensch steht im Vordergrund“, erläutert Winkler das Konzept der Runde, die er zusammen mit dem Kulturamt und der Stadt Sulzbach organisiert. Dabei spiele die Gemütlichkeit die entscheidende Rolle. „Dadurch entwickeln sich manche vom stocksteifen Gast zum ausgelassenen Tänzer in der Schlussrunde, in der die drei Gäste gemeinsam ein Spiel spielen oder musizieren müssen“, sagt Winkler.
Wegen der Gemütlichkeit wird die Runde wohl auch in Zukunft nicht in eine größere Halle umziehen, obwohl auch die Jubiläumsausgabe am 28. Mai bereits ausverkauft ist. Als Gast werden dieses Mal Sängerin Nicole und Burghard Schneider, der ehemalige Chef der Staatskanzlei, sein. Interessierte können sich auf eine Warteliste eintragen lassen. red


Auf einen Blick

Das „blaue Sofa“ lädt derzeit zweimal im Jahr zur Gesprächsrunde ein. Die Veranstaltung am 28. Mai ist ausverkauft, das Kulturamt in Sulzbach führt allerdings noch eine Warteliste. Die folgende Runde ist für den 24. September geplant (Karten: elf Euro). Infos: Tel. (06897) 9248313.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein