A6 Metz/Saarbrücken - Kaiserslautern Zwischen AS Saarbrücken-Fechingen und AS Sankt Ingbert-West in beiden Richtungen Vollsperrung . Die Polizei bittet den Bereich weiträumig zu umfahren. (00:56)

A6

Priorität: Sehr dringend

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Junge Völklingerin (13) startet im Kartsport durch

Sie ist ein Mädchen, und sie ist verdammt schnell unterwegs: Carrie Schreiner aus Völklingen.

Sie ist ein Mädchen, und sie ist verdammt schnell unterwegs: Carrie Schreiner aus Völklingen.

Völklingen. Die 13-jährige Carrie Schreiner aus Völklingen hat als erstes Mädchen überhaupt ein Rennen des ADAC Kart Masters, der 1. Liga des deutschen Kartsports, gewonnen. Und das gleich im Doppelpack: In der Motorsportarena Oschersleben bei Magdeburg landete das saarländische Talent einen souveränen Doppelsieg in beiden Rennen – gegen 29 Jungs. Am kommenden Wochenende stehen in Ampfing bei München die nächsten beiden Läufe der Serie an. Und auch dort will Carrie Schreiner am liebsten ganz oben auf dem Podest stehen und wieder ein Stück deutsche Motorsport- Geschichte schreiben.

In einer total von Männern dominierten Sportart ist Carrie neben der noch jüngeren Sophia Floersch aus München die einzige weibliche Pilotin, die es zur Zeit mit dem „starken Geschlecht“ in dieser Liga aufnehmen kann. So führt die Kart- Amazone aus dem Saarland die deutsche Meisterschaft des ADAC in der X30 Juniorenklasse (25 PS, etwa 125 Stundenkilometer in der Spitze) bis 15 Jahre souverän an. Und das, obwohl Carrie erst relativ spät mit diesem Sport begann. Mit zehn Jahren saß sie erstmals in einem Leihkart der Indoorbahn in Bous. Ihre Konkurrenten begannen meist bereits zwei bis drei Jahre früher. Vater Frank, selbst seit vielen Jahren aktiver Motorsportler, erinnert sich: „Carrie hatte immer schon Spaß an der Geschwindigkeit. Zuerst Roller, dann Fahrrad und Quad. Im Kart fing sie dann endgültig Feuer.“ Die junge Völklingerin fährt für das professionelle RMW Motorsport Team aus Koblenz. Ihr Coach und Mechaniker ist der Ex-Kartweltmeister Christian Wangard, ehemaliger Teamkollege eines gewissen Sebastian Vettel, immerhin zweifacher Weltmeister in der Formel 1, in dessen erfolgreicher Kartzeit. „Wenn man bedenkt, dass Carrie erst seit zwei Jahren intensiv Kart fährt, hat sie sich erstaunlich schnell entwickelt.

Sie fährt schon konstant schnell, ist ein exzellenter Starter. Ich habe in meiner langen Kartzeit nur ganz wenige Fahrer erlebt, die so gut und sauber überholen können. Diese Zweikampfstärke ist der Schlüssel zu ihren bisherigen Erfolgen. Unser Team wird jedenfalls alles versuchen, um sie für den Einstieg in den professionellen Motorsport optimal vorzubereiten. Denn eine schnelle Frau würde dem deutschen Motorsport sehr gut zu Gesicht stehen“, sagt der 24-jährige Wangard. Carrie selbst hat genau diesen Ehrgeiz. „Natürlich ist es mein Ziel, einmal Profi-Rennfahrerin zu werden“, sagt sie: „Ein reines Damen-Team mit Sophia Floersch in der DTM oder dem ADAC GT Masters wäre ein Traum.

Dafür werde ich weiter sehr hart an mir arbeiten, und meine Eltern unterstützen mich optimal. Zur Zeit bin ich auf einem ganz guten Weg, denn die Jungs haben immer mehr Respekt vor mir.“

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein