A620 Saarlouis Richtung Saarbrücken Zwischen AS Saarlouis-Mitte und AS Saarlouis-Lisdorf Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle, linker Fahrstreifen blockiert (06:05)

A620

Priorität: Sehr dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Junges Radio im Saarland immer beliebter

Laut der Studie Media Analyse 2009 Radio II, die gestern veröffentlicht wurde, liegt der ARD-Sender mit SR 1 Europawelle vorn. Dennoch musste der Sender im Vergleich zur letzten Studie Einbußen hinnehmen. Pro Tag hören 11,8 Prozent weniger Saarländer SR 1. Die zweitstärkste Welle, SR 3 Saarlandwelle, konnte ihre Reichweite dagegen leicht ausbauen. SR 1 und SR 3 haben aktuell zusammen über 400 000 Hörer pro Tag. Kräftig zulegen konnten beim Saarländischen Rundfunk auch 103.7 UnserDing sowie SR 2 Kulturradio.

Der Jugendsender bigFM ist nach dieser aktuellen Studie der große Gewinner. So konnte der Radiosender seine Reichweite im Saarland um 30 Prozent steigern. Werktags hören durchschnittlich 13 000 Menschen pro Stunde zu. Das sind 3000 mehr als bei der vorigen Analyse Anfang des Jahres. Bei den 14- bis 29-Jährigen liegt der Sender mit 10 000 Hörern pro Durchschnittsstunde auf Platz zwei hinter Radio Salü (15 000 Hörer), das seine Hörerzahlen konstant hielt.

"Bei diesem Wachstumstempo werden wir schon bald die Nummer eins bei den jüngeren Hörern sein", sagte bigFM Saarland Geschäftsführer Knut Meierfels. Der Sender wurde vor drei Jahren von der Saarbrücker Zeitung und der MOIRA Rundfunk GmbH in Ludwigshafen gestartet. Größtes Problem von bigFM sei derzeit noch die unzureichende Frequenzversorgung im Saarland, erklärte SZ-Geschäftsführer Dr. Joachim Meinhold. Hier warte man seit mehr als einem Jahr auf zugesagte Frequenzen.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein