B51 Trier Richtung Saarbrücken Zwischen Kreisverkehr Mettlach und Parkplatz mit Kiosk & WC Beckingen Unfall, Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn, fahren Sie bitte besonders vorsichtig (18:15)

B51

Priorität: Sehr dringend

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Juz für 1,4 Millionen Euro saniert

Nachrichten aus der Region Saarbrücken.

Nachrichten aus der Region Saarbrücken.

Heusweiler. „Drei, zwei, eins – eröffnet!“, jubeln lässige Jungs in weiten Jeanshosen und langen Hemden. Mädchen legen den wuchtigen Billardqueue zur Seite, reißen die Arme nach oben. Das Jugendzentrum in der Heusweiler Goethestraße ist nach einer Renovierungszeit von rund einem Jahr wieder eröffnet. Die Gemeinde Heusweiler hat mit dem Regionalverband Saarbrücken rund 1,4 Millionen Euro zur Verfügung gestellt und gemeinsam mit den Jugendlichen und Sozialarbeitern das Zentrum optisch, energetisch und vor allem pädagogisch auf den allerneuesten Stand gebracht. Neben baulichen Sanierungen wie Wärmedämmung und neuen Fenstern sind kunterbunte Möbel angeschafft worden, in der neuen Küche mit großer Insel darf künftig gekocht und geschlemmt werden.

„Die Jugendlichen hatten gemeinsam mit dem Architekten und den Trägern komplettes Mitspracherecht bei allen gestalterischen Arbeiten“, erklärt Sozialpädagogin Katja Hofmann. Die Leiterin des Jugendzentrums kennt Nöte und Hintergründe der jugendlichen Besucher, ist Beschützerin und Helferin zugleich. Gemeinsam haben sie sich neben einem großen Multifunktionsraum mit schwarzen Sesseln und einem Billard-Tisch unter anderem für ein Mädchenzimmer und ein Jungenzimmer entschieden – einmal mit Playstation und wuchtigen Sitzsäcken zum Herumliegen und Faulenzen, einmal mit pinkfarbenen Tüllgardinen und lila Tischleuchten, plus TV auf einem Großbildschirm. Eine wunderbare Welt zum Austoben und Austauschen, keine Frage. Der 20-jährige Tarik Yilmaz aus Burbach liefert sicherlich den optischen Höhepunkt des Zentrums. Graffiti, poppig bunt und fein in der Ausführung, ziehen den Besucherblick auf sich. Eine mehr als zehn Meter lange Häuserreihe bei Nacht sprüht der Auszubildende im Malerhandwerk auf die Wand im Multifunktionsraum, Toiletten im Flur davor sind mit großen Buchstabenreihen gekennzeichnet. Ein insgesamt gelungenes Projekt, sind sich alle Beteiligten sicher. Für Regionalverbandsdirektor Peter Gillo vor allem „cool und mutig in der Farbe“. Heusweilers Bürgermeister Thomas Redelberger sieht eine besonders lange Haltbarkeit des renovierten Jugendzentrums, „allein durch die Mithilfe und Arbeit der Jugendlichen“.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein