A8 Saarlouis Richtung Neunkirchen Zwischen AS Nalbach und AS Saarwellingen Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (11:39)

A8

Priorität: Sehr dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Kälte hat Saarland fest im Griff

Saarbrücken. Die winterliche Kälte soll noch bis Anfang kommender Woche das Saarland fest im Griff haben. Das hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) gestern mitgeteilt. „Das schöne Winterwetter soll bis einschließlich Montag anhalten“, sagt Günter Delfs, DWD-Pressereferent. Die Temperaturen sollen tagsüber zwischen fünf und null Grad liegen, nachts kann es auf bis zu minus 15 Grad abkühlen. Ab Dienstag könnte es milder werden. Solange müssen auch die Autofahrer mit vereisten Scheiben und weiteren Begleiterscheinungen des Winters rechnen. Beim Automobilclub ADAC registriert Willi Grüdl, Teamleiter Saarland/Pfalz, derzeit wegen der strengen Kälte mehr als doppelt so viele Notrufe als an sonstigen Tagen.

Zwischen 300 und 350 Mal müssten die Pannenhelfer täglich ausrücken, erklärt Grüdl, sonst seien es 150 Einsätze. Jetzt noch sein Auto für die Kälte zu präparieren sei „im Endeffekt zu spät“. Grüdl empfiehlt aber dennoch auf ausreichenden Frostschutz im Kühlmittel und der Scheibenwaschanlage zu achten. Gut beraten sei, wer im Herbst sein Auto zum Wintercheck bringe. Kaum Rohrbrüche registrierte unterdessen die saarländische Landesinnung Sanitär-, Heizungs- und Klempnertechnik. Geschäftsführer Martin Weisgerber erklärt: „Im Moment ist ein Rohrbruch kaum zu bemerken, wenn es nicht gerade eine offen sichtbare Stelle ist.“ Erst wenn es wieder taue, trete ein Wasserschaden auf. Am meisten gefährdet seien vor allem selten genutzte Leitungen.

Weisgerber rät, keinen Raum unbeheizt zu lassen. Den eisigen Temperaturen trotzen und zugleich Heizkosten sparen, funktioniert nach Auskunft von Michael Zimmer, Energieberater der saarländischen Verbraucherzentrale, mit folgenden Tipps: Wer längere Zeit das Haus verlasse, solle die Heizung drosseln. Es reiche dann aus, die Heizkörper auf Stufe zwei oder eineinhalb zu stellen. Drei Mal am Tag sollte bei ausgedrehter Heizung Stoß gelüftet werden. Wenn das eigene Haus im Winter länger unbewohnt sein sollte, dann sei die Heizung auf das Frostschutz-Symbol zu stellen. Keinesfalls dürfe die Heizung abgedreht werden. Heizkörper müssten frei stehen. Lange Vorhänge vor Heizkörpern und Ablagen über der Heizung sollten vermieden werden.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein