A6 Kaiserslautern Richtung Metz/Saarbrücken Zwischen AS Sankt Ingbert-Mitte und AS Saarbrücken-Fechingen Verkehrsbehinderung durch Unfallaufnahme, Unfall, Verkehr wird an der Unfallstelle vorbeigeführt, Stau (08:03)

A6

Priorität: Dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Kein Pilotenstudium mehr an Saar-HTW

Saarbrücken. In der saarländischen Luftfahrt zeichnen sich Turbulenzen ab. So steht das auch mit Hilfe der Landesregierung vor drei Jahren auf den Weg gebrachte Pilotenstudium an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) vor dem Aus. Wolfgang Cornetz, Rektor der Hochschule, macht dafür das Verhalten der Luxemburger Frachtfluggesellschaft Cargolux verantwortlich. Diese habe eine durch ihren Geschäftsführer zugesagte finanzielle Unterstützung für eine Stiftungsprofessur zur fachlichen Unterstützung des Studiengangs wieder zurückgenommen.

Cornetz gibt den Studiengang noch nicht auf

Es geht um einen Betrag von insgesamt 500 000 Euro für die Dauer von mehreren Jahren. In einem Brief an die HTW habe die Cargolux ihren Rückzug mit dem langen Auswahlverfahren für den Kandidaten begründet. Cornetz lässt diese Begründung nicht gelten. Es habe nicht länger gedauert als üblich, um eine möglichst geeignete Persönlichkeit zu finden. Mittlerweile hätten sogar vier Verhandlungsrunden stattgefunden. Schon in der zweiten Runde sei eigentlich eine Entscheidung gefallen. Allerdings habe der Favorit nach seiner Vorstellung ein noch besseres Angebot aus Rheinland- Pfalz erhalten, so Cornetz. Dieses Schicksal erleideten Hochschulen des öfteren.

Allerdings, so Cornetz weiter, habe man inzwischen einen anderen Bewerber gefunden, der sich eigentlich in wenigen Tagen entscheiden wollte. Cornetz gibt den Studiengang noch nicht auf. Denn auch der Geschäftsführer der Cargolux wechsele zum Jahresende. Cornetz will deshalb mit dem Nachfolger Kontakt aufnehmen und ihn möglichst umstimmen. Die HTW habe den Studiengang bisher finanziell alleine gestemmt, allerdings in der Erwartung der künftigen finanziellen Unterstützung der Cargolux. Bisher wurden jährlich 25 Studenten in diesen Studiengang aufgenommen. Cornetz hält ihn für sehr attraktiv, weil er innerhalb von drei Jahren nicht nur die reine Pilotenausbildung vermittele, sondern auch den Bachelor in Form zusätzlichen Wissens aus den Bereichen Ingenieurwesen und Technologie. Sollte die Cargolux bei ihrer ablehnenden Haltung bleiben, will Cornetz versuchen, andere Fluggesellschaften zu gewinnen.

Vertrag mit dem Institut EIAB in Göttelborn gekündigt

Die HTW hat auch den Vertrag mit dem Institut EIAB in Göttelborn gekündigt, das den praktischen Teil der Ausbildung übernommen hat. Früher war dort der derzeitige Chef des Saarbrücker Flughafens, Friedhelm Schwan, Geschäftsführer. Schwan hat die Leitung des Instituts inzwischen abgegeben. Er gehörte aber zu den treibenden Kräften des Studiengangs und hatte sich auch als Berater der Landesregierung bei Ministerpräsident Peter Müller dafür eingesetzt. Zahlreiche Airlines hätten Bedarf. Der Wirtschaftsstandort Saar werde mit dem Studiengang gestärkt.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein