Aufgrund einer Unfallaufnahme ist die Waldstraße in Spiesen-Elversberg aktuell voll gesperrt. (17:49)

Priorität: Normal

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Klage gegen „Museums-Monster“?

Saarbrücken. Anwohner des Saarlandmuseums in der Bismarckstraße drohen damit, gegen eine Erweiterung zu klagen. Das haben fünf Hauseigentümer in einem Brief an Ministerpräsident Peter Müller, Oberbürgermeisterin Charlotte Britz und die Mitglieder des Stadtrats angekündigt. „Wir betrachten uns als Anlieger, Hauseigentümer und Bürger der Stadt Saarbrücken per Gesetz als Beteiligte eines Aufstellungsverfahrens“, schreiben die Hauseigentümer.

Das Verfahren sei undurchsichtig, man fühle sich der „Mitwirkungsrechte beraubt“. Es wurde weder ein Bebauungsplan mit Öffentlichkeitsbeteiligung aufgestellt, noch sei ein städtebaulicher Wettbewerb ausgeschrieben worden, klagen die Hausbesitzer. Dass in diesen Tagen Luftballons im Wind flatterten, um anzuzeigen, wie hoch das Gebäude werde, sei „ein Witz“ und keine Information der Anwohner. „Wir behalten uns vor, die Frage der nachbarschaftsrechtlichen Zumutbarkeit juristisch prüfen zu lassen. Wir erbitten eine uns Bürgern zustehende Detailinformation, bevor wir eventuell einen Baustopp erwirken und namhafte Bundesbaugesetzexperten einschalten müssen“, heißt es in dem Brief an Müller und Britz.

Die städtische Baubehörde hat dem Stadtrat mitgeteilt, dass sie keine Gründe sieht, den 14,5 Meter hohen und 35 Meter breiten so genannten vierten Pavillon zu genehmigen. Der Stadtrat soll morgen entscheiden. Die SPD- und die Grünen-Ratsfraktionen haben gestern angekündigt, dem Bau erstmal nicht zuzustimmen. Die CDU war schon immer für den Bau. Die FDP war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Martin Rolshausen 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein