A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Klein-Dealer aus Ottweiler (22) muss lange in den Knast

Saarbrücken/Ottweiler. Wegen Rauschgifthandels muss ein 22-Jähriger aus Ottweiler zwei Jahre und neun Monate hinter Gitter. Er legte gestern vor dem Landgericht ein Geständnis ab. Mit der Beteiligung am Rauschgifthandel wollte er seine Sucht finanzieren. Zwei Mal hat er als Helfer an Beschaffungsfahrten nach Holland teilgenommen.
Der Angeklagte begann seine Rauschgiftkarriere mit 17 Jahren. Zuerst nahm er Haschisch, dann Amphetamin und Ecstasy, zuletzt benötigte er zwei Gramm Kokain täglich. Einen Ausbildungsplatz als Stuckateur hat er wegen seiner Drogensucht aufgegeben. Seine Mutter warf ihn aus der Wohnung. Danach wurde alles noch schlimmer. Als Kleindealer schlug er sich durchs Leben.

Gestern standen zwei Drogenfahrten nach Holland vor dem Landgericht zur Debatte. Die erste ging nach Breda. Elf Kilogramm Marihuana wurde über die deutsch-luxemburgische Grenze bei Perl ins Saarland geschmuggelt. Man war mit zwei Autos unterwegs, in einem der Kurier mit den Drogen – in dem anderen der Angeklagte und weitere Mittäter zur Überwachung. Für seine Mithilfe habe man ihm einen Anteil an dem Rauschgift versprochen, aber er habe nur 200 Euro Bargeld erhalten, sagte der Angeklagte.

Die zweite Fahrt ging im Januar 2011 nach Rotterdam. Aber an der Grenze schlugen Beamte des Hauptzollamtes Saarbrücken zu. Neun Kilo Marihuana sowie Ecstasy-Tabletten, Amphetamin und Kokain wurden beschlagnahmt. Der Angeklagte legte in der Untersuchungshaft ein umfassendes Geständnis ab. Als Kronzeuge benannte er seine Mittäter. In seinem so genannten letzten Wort sagte der 22-Jährige: „Wenn ich nicht drogenabhängig gewesen wäre, hätte ich mich nicht für so wenig Geld überreden lassen.“ Während seiner Haftzeit wird ihm eine Langzeittherapie ermöglicht. jht
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein