A623 Friedrichsthal Richtung Saarbrücken Zwischen AS Saarbrücken-Herrensohr und Einmündung Rodenhof Bauarbeiten, linker Fahrstreifen gesperrt, Stau zu erwarten bis 19.10.2017 05:00 Uhr (17.10.2017, 16:49)

A623

Priorität: Dringend

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Köllertaler Polizei startet mit Arbeit ins neue Jahr: Brennendes Auto, Prügelei, gesprengte Scheibe

…und dann kam der Nebel : Pünktlich um Mitternacht zog in der Silvesternacht Nebel durch die Straßen des Köllertals und wurde immer dichter. Für Feuerwerk-Freunde war das schlecht, denn selbst wer einen guten Aussichtspunkt hatte, konnte nicht besonders weit sehen, da die Farbenpracht der Lichterbatterien hinter feuchtem Grau verborgen blieb. Wer jedoch seine Nachtruhe haben wollte konnte froh sein, denn während bei gutem Wetter das „Begrüßen“ des neuen Jahres von dem ein- oder anderen Knallfrosch bis drei, vier Uhr fortgesetzt wird war diesmal schnell Ruhe eingekehrt im Köllertal .

Die Beamten der Polizeiinspektion Köllertal hatten allerdings im Zusammenhang mit diversen Sprengkörpern doch einiges zu tun und in einem Fall auch mit einem Feuer, das wohl nicht in direktem Zusammenhang mit Silvester steht: Am gestrigen Donnerstag Morgen, kurz nach 5.30 Uhr, meldete ein Anwohner der Jakob-Schommer-Straße in Püttlingen ein brennendes Auto direkt vor seinem Haus (die Jakob-Schommer-Straße ist eine kleine Sackgasse im Püttlinger Stadtteil Berg, von der Innenstadt aus gesehen etwas hinter dem Köllertaler Dom gelegen). Ein roter Mini-Cooper mit SLS-Kennzeichen, der dort seit dem Vortag parkte, brannte fast vollständig aus. Auch die Hauswand wurde in Mitleidenschaft gezogen und ein Rollladen verschmorte durch die Hitze. Da in der Straße keine Feuerwerkskörper gezündet wurden und der Wagen schon länger stand, könnte es sich um Brandstiftung handeln, hieß es bei der Polizei die entsprechende Ermittlungen aufgenommen hat. Der Gesamtschaden, so die vorläufige Schätzung, beläuft sich auf etwa 10 000 Euro.

Ebenfalls in Püttlingen mussten in der Silvesternacht auch zwei Briefkästen dran glauben, die mittels Feuerwerkskörpern in die Luft gejagt wurden. Das Ganze ereignete sich in der Krichinger Straße im Stadtteil Bengesen. Gegen die noch unbekannten Täter, die Sachbeschädigung mit Humor verwechselt haben, wurde Anzeige erstattet.

Wiederum in Püttlingen-Berg gerieten in der Schleitenstraße zwei Männer aneinander – beide Jahrgang 77 –, gegen die Anzeigen wegen wechselseitiger Körperverletzungen gefertigt wurden. Wie die Polizei bisher ermittelt, war offenbar eine schlecht abgefeuerte Rakete des einen in Richtung des anderen geflogen, der daraufhin den „Schützen“ zur Rede stellte. Ein Wort gab das andere, was in einer Prügelei mit zwei Leichtverletzten gipfelte.

In der Lange Straße in Riegelsberg war es bereits gegen 17.50 am Mittwoch zu einer ungewöhnlichen Sachbeschädigung an einem Audi A4 gekommen: Die Polizei geht davon aus, dass die Heckscheibe des Wagens mit einem vom Täter selbst gebastelten Böller in die Luft gesprengt wurde. Die Ermittlungen laufen auch in die Richtung, ob womöglich persönliche Differenzen ein Hintergrund der Tat sein könnten. Der Sachschaden beträgt etwa 2000 Euro.

Hinweise zu den Sachbeschädigungen an die PI Köllertal , Tel. (0 68 06) 91 00.
 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein