B51 Stadtgebiet Bous, Saarbrücke Ampelkreuzung L168 in beiden Richtungen Vollsperrung in Richtung L168 Überherrn, Wartungsarbeiten bis 22.10.2017 20:00 Uhr, eine örtliche Umleitung ist eingerichtet (19:14)

B51

Priorität: Normal

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Körperverletzung, Widerstand und Beleidigung: Mann muss in Gewahrsam

Symbolfoto.

Symbolfoto.

Am Montagabend (12.10.2015) eilte die Polizei zu einem Fall von häuslicher Gewalt in Quierschied. Der Sohn des Beschuldigten rief die Ordnungshüter, da dieser auf seine Mutter einschlug und sie verletzte. Der 70-Jährige zeigte sich auch nach Eintreffen der Polizei noch aggressiv, wie es im Polizeibericht weiter geschildert wird. Er wurde der Wohnung verwiesen – inklusive Rückkehrverbot. Da er diese Anordnung ignorierte und erneut auf seine Ehefrau eindreschen wollte, musste er in Gewahrsam genommen werden. Als ihn die Beamten zum Streifenwagen brachten, schrie der stark alkoholisierte Mann in Richtung seines Nachbarn, dass er sich anschauen solle, was die „Bekloppten“ mit ihm machen. Ohne die Hintergründe zu kennen, griff der Nachbar, ein 71-jähriger Rentner, den festnehmenden Polizisten an. Dabei würgte er ihn und schlug später, nachdem sich der Angegriffene losgerissen hatte, auf ihn ein. Zwischenzeitlich konnte sich der zuvor Festgenommene befreien. Dieser griff dann ebenfalls den Beamten an.

Erst als der zweite Polizist seinem Kollegen zu Hilfe kam, konnten die Angriffe unterbunden werden. Der ältere Mann wollte jedoch immer wieder auf die Beamten losgehen. Dessen Tochter wurde schließlich auf den Tumult aufmerksam, rief ihren Vater zurück und beruhigte ihn halbwegs. Der Polizeibeamte wurde durch die Angriffe leicht verletzt, konnte seinen Dienst jedoch fortführen. Auf das Einbuchten des Rentners wurde verzichtet, seine Tochter nahm ihn schließlich in Empfang. Der alkoholisierte Festgenommene kam schließlich in die Gewahrsamzelle der Polizei. Gegen ihn wurde eine Anzeige wegen Körperverletzung, Widerstands gegen Vollzugsbeamte sowie wegen Beleidigung gefertigt.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein